Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link:

www.abk.at

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

willkommen zum ABK-Newsletter Juli 2009 für Sie als registrierter Anwender!
 

 „Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muss es 

  auch tun “
Johann Wolfgang von Goethe

 

In diesem Newsletter informieren wir Sie über folgende Themen:

·         ÖNORM A 2063 neu – Fortsetzung der Highlights zur neuen Norm/ Teil 2

·         ABK Ausschreibungspaket Englisch

·         ABK-Ausbildungsprogramm zur Qualitätssicherung

·         Die neue ÖNORM A 2060

·         5 Jahre ausschreibung.at in ABK

·         VORANKÜNDIGUNG: Jubiläumsfeier 5 Jahre ABK-Kundenzentrum Graz

·         Abgrenzung zwischen An- und Teilzahlung im Baugewerbe

·         Rückblick Inhouse-Seminarveranstaltung im ABK-Zentrum Wien

·         Aktuelle Termine

·         Interessante Beiträge zum Vergabe- und Vertragsrecht

·         ABK Inside – FAQ-Bereich zur ÖNORM A 2063 neu auf ABK Homepage


ÖNORM A 2063 neu – Fortsetzung der Highlights zur neuen Norm / Teil 2

In der Juni-Ausgabe unseres Newsletters haben wir bereits ausführlich über die Highlights der Neuausgabe der ÖNORM A 2063 – insbesondere im Hinblick auf die Änderungen betreffend Leistungsbeschreibungen - berichtet. Aufgrund der Komplexität der Materie sowie des steigenden Informationsbedarfs seitens der Anwender haben wir für Sie im gegenständlichen Beitrag die Neuerungen für Leistungsverzeichnisse zusammengefasst. Sollten noch Fragen offen sein, so haben wir speziell zum Thema die am häufigsten gestellten Fragen und Antworten auf unserer Webseite zusammengestellt. Weiter


ABK Ausschreibungspaket Englisch

Wussten Sie schon, dass unser AVA Paket nun auch als englische Version bereits ab €980,00 verfügbar ist? Nähere Details hierzu finden Sie demnächst in Ihrem Postkasten.                                                                     


         ABK-Ausbildungsprogramm zur Qualitätssicherung

Qualifizierte Partner für ABK-Anwender

 

ib-data GmbH/ ABK startete im Juni diesen Jahres erstmals ein spezielles Partner-Zertifizierungsprogramm mit dem Ziel, durch spezifische Schulungen durchgängig Premium-Qualität bei den ABK-Kundenzentren sicherzustellen. Kundenzufriedenheit hat bei ib-data GmbH oberste Priorität und ist neben einem breit gefächertem Know How und langjähriger Erfahrung der Garant für die Erfolgsgeschichte der ABK-Baumanagementsoftware. Das komplexe Thema „Neue ÖNORM A 2063“ (Leistungsbeschreibungen, Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung) erfordert intensive Beratung bei den ABK Anwendern. Mehr


            Die neue ÖNORM A 2060

Am 1. Juli 2009 erschien die neue ÖNORM A 2060. Diese ÖNORM regelt die allgemeinen Vertragsbestimmungen für Leistungen – wie für Lieferleistungen inkl. allenfalls erforderlicher Montagearbeiten für objektbezogene Dienstleistungen – und bildet gemeinsam mit den im Vertrag anzuführenden Normen (z. B. ÖNORMEN technischen Inhalts) die gleich bleibenden eindeutigen Festlegungen von Verträgen. Die Neuausgabe der ÖNORM A 2060 ersetzt die Ausgabe vom 1. Juni 2002.


            5 Jahre ausschreibung.at in ABK

Im Jahr 2004 wurde in ABK7 die Ausschreibungsdatenbank www.ausschreibung.at als Link integriert und die automatische Datenübernahme realisiert. Von dieser erfolgreichen Kooperation profitieren Ausschreiber und Anbieter gleichermaßen. Mehr

 


VORANKÜNDIGUNG: Jubiläumsfeier 5 Jahre ABK-Kundenzentrum Graz

Das ABK-Kundenzentrum Graz feiert heuer sein 5-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wollen wir am Donnerstag, den 24.09.2009 in Graz feiern. Im Vorfeld zum Jubiläumsfest findet ein kostenloses Kurzseminar zur neuen ÖNORM A 2063 statt. Profitieren Sie von dem Informationsgehalt und informieren Sie sich über die aktuellsten Entwicklungen in diesem Bereich. Halten Sie sich diesen Termin daher unbedingt frei. Nähere Informationen ergehen an Sie im nächsten Newsletter bzw. in Ihrer persönlichen Einladung.


            Abgrenzung zwischen An- und Teilzahlung im Baugewerbe

Vor allem im Bau- und Baunebengewerbe gibt es immer wieder Schwierigkeiten und Unklarheiten mit der Rechnungsausstellung von Anzahlungsrechnungen, Teilrechnungen und Schlussrechnungen. Formelle Fehler bei der Rechnungsausstellung können im Zuge einer Betriebsprüfung äußerst teuer werden. Aus umsatzsteuerlicher Sicht gestaltet sich dies vor allem dann problematisch, wenn der Bauunternehmer Teilzahlungsrechnungen gleich wie Anzahlungsrechnungen behandelt und die Umsatzsteuer erst bei Erhalt des Teilzahlungsbetrages an das Finanzamt abführt. Dies kann zu hohen Säumniszuschlägen führen Weiter


            Rückblick Inhouse-Seminarveranstaltung im ABK Zentrum Wien

Am 24. Juni 2009 fand im ABK Zentrum Wien unsere Inhouse-Veranstaltung zum Thema „Neue ÖNORM A 2063 – Teil 1/ Neuerungen in der Leistungsbeschreibung“ statt. Die Informationsveranstaltung war ausgesprochen gut besucht und die zahlreichen Teilnehmer verfolgten die Inhalte mit großem Interesse. Die neue ÖNORM A 2063 bringt bekanntlich wesentliche positive Neuerungen, für deren Umsetzung in der Praxis allerdings noch keine Erfahrungswerte vorliegen. Daher wurden die Ausführungen anfangs zum Teil auch mit einer gewissen Skepsis aufgenommen. Mit dem Vortragsteil über die konkreten Hilfestellungen in ABK7 für die Umsetzung der ÖNORM A 2063 konnten jedoch auch die grundlegenden Bedenken zerstreut sowie die größten Zweifler überzeugt werden, dass die Vorteile der neuen Norm überwiegen. Die anfänglichen Unsicherheiten werden durch die gut angepasste und speziell für die Umstellung adaptierte Software auf ein Minimum reduziert, sodass allfälligen Anlaufschwierigkeiten bereits im Vorfeld vorgebeugt wird. Die Seminarbesucher erhielten zudem umfassenden Einblick auf die Umstellung der Texte in den Leistungsbeschreibungen. Aufgrund des regen Interesses an der Materie sowie der für Herbst erwarteten neuen Entwicklungen im Bezug auf die Herausgabe der Leistungsbeschreibung Hochbau (Version 18) sowie Haustechnik (Version 08) ist für 24. September 2009 eine Folgeveranstaltung im Rahmen der Jubiläumsfeier des 5 jährigen Bestehens unseres ABK-Kundenzentrums Graz vorgesehen. Angesichts der zu erwartenden hohen Zahl Interessierter ist daher eine rechtzeitige Anmeldung zu empfehlen. Details hierzu finden Sie demnächst in der Rubrik „ABK Termine aktuell“.

 


ABK Termine aktuell

 

Donnerstag, 03. September 2009 / 17.00 – 20.15 Uhr
Seminarveranstaltung „Neue Bestimmungen der Bauausschreibung“ an der Arch+Ing Akademie

Ausschreiben mit der neuen LB-HB 18 unter besonderer Berücksichtigung der neuen ÖNORM A 2063. Praxisbezogenes Wissen über die Grundlagen der Bauausschreibung und ein Reiseführer durch die LB-HB 18.

 

Diese Veranstaltung findet im Rahmen einer Kooperation zwischen der Arch+Ing Akademie und der ib-data GmbH/ ABK statt.

Details zur Veranstaltung

 

Donnerstag, 24. September 2009
Kostenlose Informationsveranstaltung im Rahmen der 5 Jahres Feier ABK Kundenzentrum Graz

„Neue ÖNORM A 2063 – Teil 2/ Die neuen LB’s Hochbau18 und Haustechnik 08“

Die neue ÖNORM A 2063, die neuen Leistungsbeschreibungen Hochbau 18 und Haustechnik 08 stehen im Mittelpunkt dieser kostenlosen Informationsveranstaltung. Um das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden zu können, findet am 24.09.2009 im Vorfeld zur feierlichen Eröffnung des 5-Jahres Jubiläums eine fachspezifische Informationsveranstaltung zur brandaktuellen Thematik statt. Sichern Sie sich Ihren Informationsvorsprung und reservieren Sie sich sobald als möglich einen freien Platz. Als Veranstaltungsteilnehmer sind Sie auch herzlich zur anschließenden Festivität eingeladen. Lassen Sie sich diesen Event auf keinen Fall entgehen – ein umfangreiches Rahmenprogramm erwartet Sie.

Veranstaltungsort: ABK Kundenzentrum 8045 Graz, Andritzer Reichsstrasse 58a/4

Näheres in Kürze.

 


Interessante Beiträge zum Vergabe- und Vertragsrecht

 

Rechtsprechung des BVA: Nichtigerklärung eines Architekturwettbewerbs infolge verfehlter Verfahrenswahl (Formalfehler)

Die ASFINAG startete Anfang diesen Jahres einen Architektenwettbewerb, welcher nunmehr von einem nicht eingeladenen Architekturbüro erfolgreich beeinsprucht und kürzlich vom Bundesvergabeamt für nichtig erklärt wurde. Das Bundesvergabeamt begründete seine Entscheidung damit, dass aus den Ausschreibungsunterlagen nicht eindeutig zu entnehmen gewesen sein soll, ob es sich beim gegenständlichen Wettbewerb um einen geladenen oder einen „nicht offenen“ Bewerb gemäß Bundesvergabegesetz handle. Die Entscheidung begründet sich somit auf die „unscharfe Formulierung in der Ausschreibungsunterlage im Hinblick auf die Art des Verfahrens“ – ein formaler Fehler, welcher die Neubaupläne um Monate zurückwirft. Da seitens der ASFINAG an der raschen Umsetzung des Neubaus festgehalten wird, ist – ungeachtet der bisherigen Widrigkeiten - eine neue rechtskonforme Ausschreibung bereits in Vorbereitung. (BVA, GZ:N/0026-BVA/02/2009-15 vom 12.05.2009)

 

OLG Celle zur Mehrkostenvergütung bei Verzögerung des Vergabeverfahrens

Vom Oberlandesgericht Celle mit Wirkungskreis Niedersachsen stammen häufig richtungsweisende Urteile, auf welche auch die EuGH Judikatur referenziert. In der gegenständlichen Rechtssprechung befasst sich das Gericht mit der Thematik Mehrkostenvergütung im Falle der Verzögerung des Vergabeverfahrens. Verzögert sich ein Vergabeverfahren zum Beispiel aufgrund eines durch einen Mitbieter eingeleiteten Nachprüfungsverfahrens, so stellt sich die Frage, wer in diesem Fall etwaige auf der Verzögerung beruhende Mehrkosten zu tragen hat. Das Oberlandesgericht Celle (OLG Celle) hat jetzt mit Bescheid vom 17.06.2009 (GZ:14 U 62/08) entschieden, dass dies nicht unbedingt immer die öffentliche Hand als Auftraggeberin sein muss. Eventuell fallen die Mehrkosten auch dem Auftragnehmer zur Last. Weiter

 

EuGH-Urteil bringt Erleichterung für Kooperationen zwischen Gemeinden: Kein Ausschreibungserfordernis bei kommunaler Zusammenarbeit

Ein OGH-Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) bringt eine wesentliche Erleichterung bei der kommunalen Zusammenarbeit. Laut dem Höchstgericht müssen Kooperationen zwischen Gebietskörperschaften zur Erfüllung öffentlicher Aufgaben nicht ausgeschrieben werden. Bislang war die Rechtslage unsicher. So erlaubt der EuGH zwar Inhouse-Vergaben ohne vorherige Ausschreibung, diese liegen aber nur dann vor, wenn der Auftrag an ein Unternehmen erteilt wird, das vom Auftraggeber sozusagen wie eine eigene Dienststelle kontrolliert wird. Weiter

 


ABK Inside –Topinformiert mit den FAQ`s zur neuen ÖNORM A 2063

Sie haben bereits von der neuen ÖNORM A 2063 gehört, doch die konkreten Auswirkungen der Norm bei der täglichen Arbeit sind Ihnen noch unklar? Mit der Sammlung häufig gestellter Fragen und Antworten erhalten Sie den optimalen Informationsvorsprung zu sämtlichen offenen Fragestellungen betreffend der neuen ÖNORM. Hier geht’s zu den FAQ‘s

 

Ihr ABK-Team

 

Seitenanfang


 

Um den Newsletter abzubestellen klicken Sie hier.
© ib-data GmbH, Hasnerstraße 118, A-1160 Wien, Tel.: 01/492 55 70-0, Fax: 01/492 55 70-22 
FN 72211v | UID-Nr.: AT U15127501 | DVR-Nr.: 0569844