Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link:

www.abk.at

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

willkommen zum ABK-Newsletter November 2009 für Sie als registrierter Anwender!
 

 „Erfolg hat drei Buchstaben: TUN.“
Johann Wolfgang von Goethe

 

In diesem Newsletter informieren wir Sie über folgende Themen:

·         Die neue  Leistungsbeschreibung Haustechnik Version 08 ist verfügbar!

·         Ein Ausblick auf die Jahresrelease 2010

·         Rückblick auf 2 Monate AuftraggeberInnen Haftungsgesetz

·         Änderungshinweise des BMWFJ für ausschreibende Stellen und Bieter

·         Rückblick auf das ABK-Jubiläumsfest in Graz

·         Aktuelle Termine

·         Interessante Beiträge zum Vergabe- und Vertragsrecht

·         ABK Inside – ABK7, The english Version


Die neue Leistungsbeschreibung Haustechnik Version 08 ist verfügbar!

Die Standardisierten Leistungsbeschreibungen werden vom BMWFJ (Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend) herausgegeben. Die mittlerweile bereits erschienene Version der LB-HT 08 (Die LB-HB 18 erscheint mit Anfang Dezember) ist das Ergebnis einer erfolgreichen Zusammenarbeit von Vertretern der Auftraggeber- und Auftragnehmerseite, Industrie und fachspezifischen Konsulenten. Die Veröffentlichung erfolgt über die Internetseiten des BMWFJ. ABK-Anwender können ein bewährtes und komfortables Datenservice in Anspruch nehmen: LB-HB 18 und LB-HT 08 im ABK-Format mit einsortierten Firmentexten. Nähere Informationen hierzu erhalten ABK-Anwender mittels gesonderter Aktions-E-Mail von Ihrem ABK-Kundenzentrum.

Die Änderungen im Überblick

Allgemeine Grundsätze für die Überarbeitung der LB-Hochbau und LB-Haustechnik finden Sie in unserer übersichtlichen Zusammenfassung. Mehr

Einen Überblick über sämtliche Änderungen in der LB-Haustechnik im Detail finden Sie hier.

Profitieren Sie von unserem kostengünstigen Inhouse-Seminar am 19.01.2010. Am Vormittag werden Ihnen komprimiert und übersichtlich die Änderungen in der LB-HT 08 durch Herrn TechnR Ing. Franz L. Gruber und Frau Dipl. Ing. Michaela Yasar vorgetragen. Hauptaugenmerk und Schwerpunkt wird dabei auf den Bereich der Elektrotechnik gelegt. Am Nachmittag findet eine ABK-Umsteigerschulung statt, wo Sie die Vorzüge und Möglichkeiten der LV-Erstellung nach ÖNORM A2063 an einem Praxisbeispiel aus dem Bereich der Elektrotechnik kennenlernen.

Besuchen Sie ein Halbtagesseminar um 99€ (statt 199€) oder informieren Sie sich den ganzen Tag um 149€ (Preise exkl. USt)

ð  Zur Anmeldung Vormittagsveranstaltung (Inhouse Seminar)

ð  Zur Anmeldung Nachmittagsveranstaltung (Umsteigerschulung A 2063)

ð  Zur Anmeldung für die Ganztagesveranstaltung (Kombinationspaket)

 

ABK7 unterstützt Sie bei der Umstellung auf die neue LB-Version

Die neue ABK7-Version ist mit Routinen für die Übernahme von Texten von ÖNORM B2062/63 nach A2063 ausgestattet. Bitte informieren Sie sich in Ihrem ABK Kundenzentrum. Unser geschultes Mitarbeiterteam ist Ihnen auch bei der Umstellung Ihres Bürostandards auf die neue LB gerne behilflich.


Ein Ausblick auf die Jahresrelease 2010/ Teil 2

Die Jahresrelease wird viele Neuerungen enthalten. Neue Funktionen und Anpassungen sind durch die neue ÖNORM A 2063 erforderlich, zusätzlich wurden aber auch zahlreiche unterstützende Erweiterungen und Tools in vielen anderen Bereichen implementiert. Der Umfang der neuen Funktionalitäten ist groß - die neuen Möglichkeiten dermaßen vielfältig, dass deren Beschreibung in mehreren Teilen erfolgt. Im aktuellen Bericht erhalten Sie Informationen über Neuerungen im Bereich Kostenmanagement und Projektzeitplan und das erstklassige Zusammenspiel der beiden ABK-Bausteine. Weiter                                                                        


Rückblick auf 2 Monate AuftraggeberInnen-Haftungsgesetz

Das AuftraggeberInnen-Haftunsggesetz enthält Bestimmungen über eine besondere Haftung von auftraggebenden Unternehmen in der Baubranche. Demnach haften Generalunternehmer seit 01.09.2009 für unbezahlte Sozialversicherungsbeiträge ihrer Subfirmen. Grundsätzlich umfasst die Regelung die Erbringung von Bauleistungen, welche von einem auftraggebenden Unternehmen an ein anderes beauftragtes Unternehmen ganz oder teilweise weitergegeben werden. Als Bauleistungen  sind alle Leistungen zu verstehen, die der Herstellung, Instandsetzung, Instandhaltung, Änderung oder Beseitigung von Bauwerken dienen. So besteht eine Haftung des auftraggebenden Unternehmens für alle rückständigen Beiträge und Umlagen des beauftragten Unternehmens und für die Sonderhaftung bis zur Höhe von 20% des geleisteten Werklohns, wenn kein Haftungsbefreiungsgrund vorliegt.  Haftungsbefreiungsgründe wären zum einen die Führung des beauftragten Unternehmens in der Gesamtliste der haftungsfreistellenden Unternehmen (HFU-Liste), zum anderen der Umstand, dass das auftraggebende Unternehmen 20% des zu leistenden Werklohns (Haftungsbetrag) gleichzeitig mit der Leistung des restlichen Werklohns an das betreffende Dienstleistungszentrum der Krankenkasse überweist. Mehr

 


            Änderungshinweise des BMWFJ für ausschreibende Stellen und Bieter

Das Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend (BMWFJ) gibt Hinweise für Ausschreibende und Bieter betreffend aktueller Problemstellungen. Immer wieder wird seitens des BMWFJ festgestellt, dass das Heft 8a (Musterprojekt für die Gewerke der Installationstechnik und für die Gesundheitstechnik) bzw. Heft 8b (Allgemeine und besondere technische Vorbemerkungen zu Leistungsverzeichnissen für die Gewerke der Installationstechnik und für Gesundheitstechnik), beide letztmalig erschienen mit Ausgabedatum August 1987 (!), in Ausschreibungen zitiert und damit zum Vertragsgegenstand werden. Beide Hefte sind überholt, d.h. sie entsprechen seit Jahren nicht mehr den aktuellen Anforderungen. Den ausschreibenden Stellen wird dringend angeraten, ausschließlich auf die Texte der aktuellen LB-HT (Haustechnik) derzeit noch Version 07 – in Verbindung mit den nachstehenden Auszügen aus den derzeit gültigen Erlässen des BMWFJ (bzw. vormals BMWA) zurückzugreifen. Weiter


Rückblick auf das Jubiläumsfest des ABK-Kundenzentrums Graz

Das ABK Kundenzentrum Graz lud am 24.09.2009 anlässlich des 5-jährigen Bestehens zum „Geburtstagsfest“ in die Grazer Seifenfabrik. Viele ABK-Anwender sowie zahlreiche Gäste aus Wirtschaft und Medien folgten der Einladung und feierten gebührend den Geburtstag. Weiter

 


ABK Termine aktuell

 

Dienstag, 19. Jänner 2010 / 09.00 – 16.00 Uhr
ABK Inhouseseminar zum Schwerpunkt LB-HT 08 und Umsteigerschulung A 2063 im ABK Zentrum WIEN (Hasnerstrasse 118, 1160 Wien)

Profitieren Sie von unserem kostengünstigen Inhouse-Seminar am 19.01.2010. Am Vormittag werden Ihnen komprimiert und übersichtlich die Änderungen in der LB-HT 08 durch Herrn TechnR Ing. Franz L. Gruber und Frau Dipl. Ing. Michaela Yasar vorgetragen. Hauptaugenmerk und Schwerpunkt wird dabei auf den Bereich der Elektrotechnik gelegt. Am Nachmittag findet eine ABK-Umsteigerschulung statt, wo Sie die Vorzüge und Möglichkeiten der LV-Erstellung nach ÖNORM A2063 an einem Praxisbeispiel aus dem Bereich der Elektrotechnik kennenlernen.

Besuchen Sie ein Halbtagesseminar um 99€ (statt 199€) oder informieren Sie sich den ganzen Tag um 149€ (Preise exkl. USt)

ð  Zur Anmeldung Vormittagsveranstaltung (Inhouse Seminar)

ð  Zur Anmeldung Nachmittagsveranstaltung (Umsteigerschulung A 2063)

ð  Zur Anmeldung für die Ganztagesveranstaltung (Kombinationspaket)

 

Donnerstag, 21. Jänner 2010 / 14.00 – 17.15 Uhr
Seminarveranstaltung „Neue Bestimmungen der Bauausschreibung“ an der Arch+Ing Akademie LINZ

Ausschreiben mit der neuen LB-HB 18 unter besonderer Berücksichtigung der neuen ÖNORM A 2063. Praxisbezogenes Wissen über die Grundlagen der Bauausschreibung – Expertentipps zur Vermeidung von Fehlern bei der Erstellung von Leistungsverzeichnissen.

 

Diese Veranstaltung findet im Rahmen einer Kooperation zwischen der Arch+Ing Akademie und der ib-data GmbH/ ABK statt.

Details zur Veranstaltung

 

Donnerstag, 28. Jänner 2010 / 13.30 – 16.45 Uhr
Seminarveranstaltung „Neue Bestimmungen der Bauausschreibung“ an der Arch+Ing Akademie INNSBRUCK

Ausschreiben mit der neuen LB-HB 18 unter besonderer Berücksichtigung der neuen ÖNORM A 2063. Praxisbezogenes Wissen über die Grundlagen der Bauausschreibung – Expertentipps zur Vermeidung von Fehlern bei der Erstellung von Leistungsverzeichnissen.

 

Diese Veranstaltung findet im Rahmen einer Kooperation zwischen der Arch+Ing Akademie und der ib-data GmbH/ ABK statt.

Details zur Veranstaltung

 


Interessante Beiträge zum Vergabe- und Vertragsrecht

 

Finalisierung der Regierungsvorlage zur BVergG-Novelle 2009

Die Regierungsvorlage zur BVergG-Novelle 2009 ist fertig. Ein wesentlicher Schwerpunkt der Novelle ist sicherlich die vorgesehene Änderung für die Eignungsprüfung. Zusätzlich soll es im Rechtschutzbereich tiefgreifende Veränderungen geben. Die Bundesregierung orientiert sich dabei an dem durch die Rechtschutzrichtlinie vorgegebenen Mindeststandard, was unter anderem zu einer Verkürzung der Anfechtungsfristen führt. Einen detaillierten Überblick über die geplanten Änderungen finden Sie hier. 

Entscheidung des BVA zur nachträglichen Verbesserung eines Angebots

Die Antragstellerin bot diverse Positionen in den einzelnen Losen nicht an. Die betreffenden Stellen im Leistungsverzeichnis waren weder mit einem Produkt, noch einem Preis versehen. Daraus ergibt sich, dass das Angebot der Antragstellerin nicht vollständig ist, da nicht alle Positionen ausgefüllt waren. Es handelt sich um einen unbehebbaren Mangel. Es ist nicht möglich, ein Angebot durch Anbieten ursprünglich nicht angebotener Produkte zu verbessern, da sich dadurch jedenfalls der Gesamtpreis und darüber hinaus die Wettbewerbsstellung des Bieters verändern würde. Das Angebot der Antragstellerin erfüllt somit jedenfalls den Ausscheidungsgrund des §129 Abs 1 Z 7 BVergG. („Der Auftraggeber hat auf Grund des Ergenisses der Prüfung folgende Angebote auszuscheiden: den Ausschreibungsbestimmungen widersprechende Angebote, Teil-, Alternativ- und Abänderungsangebote, wenn sie nicht zugelassen wurden, nicht gleichwertige Alternativ- oder Abänderungsangebote und Alternativangebote, die die Mindestanforderungen nicht erfüllen, sowie fehlerhafte oder unvollständige Angebote, wenn deren Mängel nicht behoben wurden oder nicht behebbar sind.“) BVA, 26.06.2009, GZ:N/0049-BVA/10/2009-48

 

 


ABK Inside –Aktion ABK 7, The english Version

Für die reibungslose und barrierefreie Abwicklung internationaler Projekte und Bauvorhaben ist die Übersetzung des in Verwendung befindlichen Softwareprogrammes zur Projektsteuerung unerlässlich. Mit der englischen Sprachversion ausgewählter ABK-Bausteine steht Ihnen ein professionelles Werkzeug zur Verfügung, das Ihnen optimale Unterstützung beim Handling länderübergreifender Projekte bietet. Software und Sprache werden in englischer Sprache angeboten – die Übersetzung der Programmsprache erfolgte durch „Native Speaker“ unter besonderer Bedachtnahme von fachspezifischen Begriffen. Optimieren Sie Ihren Projekterfolg durch Vermeidung von Sprachmissverständnissen Zum Produktfolder

 

Nur für kurze Zeit bieten wir Ihnen im Rahmen unserer Aktion zur englischsprachigen Version von ABK7 exklusiv die einmalige Gelegenheit das Tool zu besonders attraktiven Sonderkonditionen an. Für allfällige Rückfragen steht Ihnen Ihr lokales ABK Kundenzentrum jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Ihr ABK-Team

 

Seitenanfang


 

Um den Newsletter abzubestellen klicken Sie hier.
© ib-data GmbH, Hasnerstraße 118, A-1160 Wien, Tel.: 01/492 55 70-0, Fax: 01/492 55 70-22 
FN 72211v | UID-Nr.: AT U15127501 | DVR-Nr.: 0569844