ABK-Jahresrelease 2021 veröffentlicht!

Wichtige Neuheiten und tolle Features für ABK-Anwender.


Das ABK-Jahresrelease 2021 ist veröffentlicht und in Form der Version ABK8-V8.2a erhältlich. Anwender profitieren nicht nur von der neuen Kalkulation nach ÖNORM B 2061:2020, sondern auch von einer Vielzahl praktischer Neuerungen und optimierter Funktionen. Die wichtigsten Highlights im Überblick:

Laptop halb geöffnet_Bild von StockSnap auf Pixabay_bearbeitet 
Kalkulation nach ÖNORM B 2061:2020

Mit der neuen ABK8-Version können Anwender ab sofort gemäß den Anforderungen der ÖNORM B 2061:2020 kalkulieren. Alle Kalkulationsblätter wurden nach den Vorgaben der neuen Norm umgesetzt und werden im neuen Release unterstützt. Die Kalkulation mehrerer Gesamtzuschläge nach Formblatt K2 ist ebenso möglich. Bestehende Daten nach der abgelösten ÖNORM B 2061:1999 können im Handumdrehen auf die aktuelle Normausgabe konvertiert werden. 

Screenshot zur Kalkulation ÖNORM B 2061-2020

Zur besseren Orientierung liefert die Demo-Datei „DEMO-BAUKALK“ eine Auswahl an Daten, worin die Unterschiede zwischen den ÖNORM B 2061-Ausgaben 1999 und 2020 gut ersichtlich sind.

Alternativ können Anwender auch weiterhin bei der alten Normausgabe bleiben und ihre Daten entsprechend kalkulieren und einsetzen.

Erweiterung der AVA-Analysen

Die AVA-Analysen wurden weitreichend erweitert. So ist es ab sofort möglich, Preisspiegel mit Einbeziehung der Bestbieterpunkte über mehrere Leistungsverzeichnisse hinweg und mitsamt allen Angeboten zu erstellen. Bei Bedarf kann auch eine Bieterreihung mit Berücksichtigung einer maximalen Anzahl von Aufträgen je Bieter über mehrere Leistungsverzeichnisse vorgenommen werden.

Screenshot zu den AVA Analysen

Optimierungen in ABK-BIM

Die Darstellung von BIM-Objekten wurde überarbeitet und übersichtlicher gestaltet. Auch die Darstellung und Bearbeitung der für die OpenBIM-Methode so wichtigen Kennwerte wurden weitreichend optimiert. Der ABK-BIM-Viewer zur grafischen Darstellung des Gebäudemodells kann erstmalig auch aus dem „Kostenplan“ heraus aufgerufen werden. Somit lassen sich zwischen den im Kostenplan vorhandenen Elementen und deren Gegenstücken im Gebäudemodell leicht Zusammenhänge herstellen.

Screenshot zum BIM Viewer im Kostenplan

Für den Elementaufbau können Anwender ab sofort nicht nur Leistungsbeschreibungen und Artikeldateien, sondern auch Referenz-LVs und das Firmensuchregister heranziehen. Ersteres bietet sich besonders dann an, wenn freiformulierte Positionen in ein Element übernommen werden sollen. Zweiteres ermöglicht eine einfache und unkomplizierte Erstellung herstellerspezifischer Elemente.

Neue FINMATICS by abacus.ac - Schnittstelle

Mittels neuer Schnittstelle zur FINMATICS by abacus.ac, einer Software für die einfache digitale Belegerfassung und –verarbeitung, werden relevante Daten aus Rechnungen, Lieferscheinen, Auftragsbestätigungen oder Bestellungen in das ABK-Rechnungswesen übernommen und hier auf gewohnte Art und Weise weiterverarbeitet. Anschließend können so erfasste Belege an alle gängigen Buchhaltungssysteme übertragen werden.

Screenshot zur abacus.ac-Schnittstelle

Neuerungen in der Büroorganisation

Das Erfassen und Verwalten von Abwesenheiten, wie Urlaub oder Zeitausgleich, ist überschaubarer gestaltet und liefert einen guten Überblick über der Abwesenheiten aller Mitarbeiter. Zudem ist es nun möglich, Abwesenheiten einem Genehmigungslauf zu unterziehen, d.h. erst nach erfolgter Genehmigung wird bspw. ein Urlaubstag tatsächlich eingetragen und erst dann vom Urlaubsanspruch abgezogen.

Screenshot über das Erfassen und Verwalten von Abwesenheiten

Zahlreiche Wünsche seitens der Anwender wurden im Jahresrelease 2021 realisiert, um bewährte Prozesse zu vereinfachen und aktuellen Anforderungen aus der Praxis gerecht zu werden.

Alle Neuerungen ansehen!


Wichtige Neuheiten und tolle Features für ABK-Anwender.

11.03.2021

Thema: Kostenermittlung nach Positionen