Projektkostenmanagement nach Bauteilen

Mit Kostenstellen oder Auswertungskennzeichen auf Knopfdruck zum richtigen Ergebnis


Für jeden Bauherrn sind die vielfältigen Projektdaten nach verschiedenen Betrachtungsmerkmalen interessant. In der ersten Projektphase sind zur zielgerichteten Beeinflussung der Planung Qualitätsbeschreibungen,  Termine und Kosten - aufgeschlüsselt nach Bauteilen - wesentlich. So sollten Fragen nach den geplanten Errichtungskosten,  zum Beispiel für die Tiefgarage die im Zuge eines Wohn- und Geschäftsgebäudes entsteht, jederzeit zu beantworten sein.  Mit Auswertungen nach Bauteilen sind Sie bereits in einer frühen Projektphase in der Lage genaue Kostenaussagen zu treffen,  Auswirkungen von Planungsänderungen werden abgegrenzt und per Knopfdruck in Zahlen gefasst. Auch im späteren Projektablauf, bei der Abrechnung von Leistungen, sind Sie mit dieser Methode dem Projekterfolg einen entscheidenden Schritt näher und es bleiben keine Fragen offen! » Weiter


Änderungen und Neuerungen der ÖNorm B 2061 „Preisermittlung für Bauleistungen".

26.08.2020

Kostenloses Webinar zum Thema „Building Information Modeling“.

Was leistet das wichtigste BIM-Datenaustauschformat, wo liegen die Grenzen und was muss man beim Im- und Export beachten?