Menu

Angebotsprüfung mit ABK7

Wie werden Angebote mit unterschiedlichen Nachlässen und Zahlungsbedingungen vergleichbar?


Der Preisspiegel ist ein wichtiges Hilfsmittel für die Vergleichbarkeit von Angeboten verschiedener Bieter zu einer Ausschreibung. Dabei werden die Angebotsdaten in unterschiedlicher Detailschärfe untersucht - vom Groben, der Angebotssumme, bis hin zum Feinen, dem Positionspreis einer Leistung. Zahlungsbedingungen und Nachlässe, so lautet ein oft gehörter Wunsch, sollten bei diesen Gegenüberstellungen auch berücksichtigt werden. Die ÖNORM A2063:2009, die Norm für den Datenaustausch, kennt nur Nachlässe, aber keine Zahlungsbedingungen. Zahlungsbedingungen können somit nicht elektronisch vom Bieter zum Ausschreiber gelangen. Bei den Nachlässen sieht die Norm konkrete Regelungen vor. » Weiter

Die Bewertung der Angebote ist der entscheidende Schritt zur Auftragsvergabe. Was tun, wenn es zu Bewertungsfehlern kommt?

JOUR fixe für Hersteller und Produktanbieter

30.04.2019

Informationen zur Standardisierung von Ausschreibungstexten gemäß ÖNORM.

Leistungsverzeichnisse erstellen & NEU: Datenträger auspreisen