Menu

Ausmaßermittlungen mit Variablen

Präzise Ausmaßermittlungen ermöglichen exakte Abrechnungen


Die Arbeit ist getan, die Leistung wurde vollbracht – doch nun kommt es abschließend zu einem wesentlichen Teil der Ausführungsphase: der Abrechnung. Die Verrechnungsgrundlage für erbrachte Leistungen bilden Ausmaßblätter. In diesen werden die tatsächlich erbrachten Ausmaße der beauftragten Leistungen ermittelt. Die Rechnung wird mitsamt den zugehörigen Ausmaßblättern in einem Format gemäß ÖNORM A2063 der Rechnungsprüfung übergeben. Beim Kontrollvorgang werden diese Ausmaßblätter im Bedarfsfall korrigiert und anschließend anerkannt. Danach wird per Knopfdruck die Rechnung bzw. Prüfrechnung ausgegeben. » Weiter

Die Bewertung der Angebote ist der entscheidende Schritt zur Auftragsvergabe. Was tun, wenn es zu Bewertungsfehlern kommt?

JOUR fixe für Hersteller und Produktanbieter

30.04.2019

Informationen zur Standardisierung von Ausschreibungstexten gemäß ÖNORM.

Leistungsverzeichnisse erstellen & NEU: Datenträger auspreisen