Leistungsänderung – Was es zu beachten gilt

Das auftraggeberseitige Gestaltungsrecht zur Vertragsänderung


Viele auf bestimmte Art und Weise geplante technische Lösungen am Bau sind nicht oder nur abweichend zur Planung ausführbar. Dies bedingt zwangsläufig eine Vertragsänderung, damit die eigentliche Bauleistung dennoch auf Basis des Bauvertrags erbracht werden kann. Der Auftraggeber muss daher die Möglichkeit haben, diese abweichenden technischen Ausführungen vom Auftragnehmer zu verlangen. » Weiter


Die Kalkulationsfreiheit bei Angeboten ist begrenzt. Doch wo liegen diese Grenzen?

23.03.2020

Praxisorientiertes Seminar an der Donau Uni Krems mit Leistungsnachweis.

Mit ABK zu OpenBIM! Arbeitsweise und Vorteile von Building Information Modeling mit ABK8.