Menu

Sicherstellungen bei Bauverträgen

Recht auf Sicherstellung des Werklohnanspruchs – Bestimmungen in Österreich und Deutschland im Vergleich


Häufig steht der Auftragnehmer eines Bauauftrags vor dem Dilemma, dass der Auftraggeber die Bauleistungen erst zu bezahlen hat, wenn diese erbracht sind. Bauunternehmer haben daher ein erhebliches Ausfallrisiko, wenn der Auftraggeber in wirtschaftliche Schwierigkeiten oder gar Insolvenz gerät. Anders als im Handelsgeschäft sind Sicherungen wie Eigentumsvorbehalte nicht durchsetzbar, weil das Eigentum an den eingebauten Sachen mit Einbau verloren geht. » Weiter

Die Bewertung der Angebote ist der entscheidende Schritt zur Auftragsvergabe. Was tun, wenn es zu Bewertungsfehlern kommt?

JOUR fixe für Hersteller und Produktanbieter

30.04.2019

Informationen zur Standardisierung von Ausschreibungstexten gemäß ÖNORM.

Leistungsverzeichnisse erstellen & NEU: Datenträger auspreisen