Überprüfungsverfahren im Visier

Verzögerungen bei der Prüfdauer


Bauverträge sehen mehr oder wenige langwierige Abnahme- oder Überprüfungsverfahren zur Feststellung der vertragsgemäßen Leistungserbringung vor. So existieren Klauseln, die eine Abnahme der Leistung erst vorsehen, wenn der letzte Handwerker seine Leistung erbracht hat. Häufig sind diese Prozedere auch mit Vertragsbestimmungen verknüpft, die es dem Werkunternehmer verbieten, nicht abgestimmte Beträge in die Rechnungen aufzunehmen. Eine Folge derartiger Klauseln ist, dass sich die Fälligkeit der Rechnungen entsprechend später einstellt. Dadurch verschlechtert sich faktisch die Liquidität der Werkunternehmer. »Weiter


Die Kalkulationsfreiheit bei Angeboten ist begrenzt. Doch wo liegen diese Grenzen?

23.03.2020

Praxisorientiertes Seminar an der Donau Uni Krems mit Leistungsnachweis.

Mit ABK zu OpenBIM! Arbeitsweise und Vorteile von Building Information Modeling mit ABK8.