Zur Frage der Preisangemessenheit

Über die zu berücksichtigende Umstände und Konstellationen im Zuge von Preisangemessenheits- und vertiefter Angebotsprüfung

Öffentliche Auftraggeber müssen ausgeschriebene Leistungen und Aufträge gem. §19 Abs 1 BVerG zu angemessenen Preisen vergeben. Eine Vergabe zu unangemessenen Preisen führt bei einem Überpreis zu unmittelbaren Mehrkosten für den Auftraggeber » Weiter


Die Kalkulationsfreiheit bei Angeboten ist begrenzt. Doch wo liegen diese Grenzen?

23.03.2020

Praxisorientiertes Seminar an der Donau Uni Krems mit Leistungsnachweis.

Mit ABK zu OpenBIM! Arbeitsweise und Vorteile von Building Information Modeling mit ABK8.