Menu

Kostenmanager, Elementkostenplanung und Lebenszykluskosten

Im ABK-Projektkostenmanager erhalten Sie die Zusammenschau aktueller Projektstände mit Soll-, Ist- und Prognosewerten über alle Planungsphasen hinweg. Nach der Festlegung eines Kostenziels sowie der Erstellung eines Kostenrahmens generieren Sie eine detaillierte Kostenermittlung, optional mittels Elementmethode oder über die ausführungsorientierte Leistungsgliederung. Mit dem Änderungsmanagement und der Analyse  der laufenden sowie vergangenen Projekte erhält die Projektsteuerung jederzeit aussagekräftige Zahlen. Durch Ermittlung der Lebenszykluskosten treffen Sie die richtigen Entscheidungen. 

Kostenmanager

  • Kostenplanung nach ÖNORM B1801 oder frei, in unterschiedlichen Detailschärfen: Kostenziel, Kostenrahmen, Kostenberechnung, Kostenanschlag
  • Zugriff auf Kostenkennwerte bei der Planung und bei der Analyse
  • Auftrags- und Rechnungsverwaltung sowie Zahlungen
  • Änderungsmanagement mit Mehrkostenforderungen, Zusatzaufträgen/Nachträgen
  • Zusammenschau aktueller Projektstände, immer im Vergleich mit Soll-, Ist- und Prognosewerten
  • Verknüpfung mit Terminen für eine effektive Steuerung
  • Kostenauswirkungen von Besprechungspunkten sofort sichtbar!
  • Darstellung der Baukosten und der Nutzungskosten als Planungsinstrument

 

Elementkostenplanung

  • Genaue und nachvollziehbare Ermittlung der Projektkosten auf Basis von Elementen nach ÖNORM B1801 möglich
  • Durch die Zusammenstellung von Bauteilen zu Baukonstruktionen werden Kosten ermittelt und Baubeschreibungen erstellt
  • Elemente können mit Positionen hinterlegt werden, so entsteht ganz automatisch ein Roh-Leistungsverzeichnis
  • Eine optimierte Mengenermittlung ermöglicht eine schnelle Kostenermittlung für unterschiedliche Planungsvarianten

 

Lebenszykluskosten

  • Umfangreiche Daten des Berechnungsmodells LEKOS (von Herrn DI Dr. Helmut Floegl - Donau Universität Krems) zur Ermittlung von Lebenszykluskosten
  • Kosten für Neuerrichtung und Sanierung inklusive laufend anfallender längerfristigen Kosten werden ab der Entwurfsphase berücksichtigt
  • Das Datenmodell entspricht den Anforderungen der ÖNORM B1801-2 und 4
  • Vergleich mehrerer Planungsvarianten hilft Ihnen die richtige Entscheidung im Sinne ökonomischer Nachhaltigkeit zu treffen

Open BIM – eine große Herausforderung.

JOUR fixe für Produktanbieter und Hersteller

12.12.2018

Profitieren Sie vom Anwender Know-How bei Ausschreibungstexten unserer Experten.

Wir stellen uns vor!