Angebote mit Nullpositionen - Vergaberechtlicher Irrgarten

Zwingendes Ausscheiden von Angeboten mit Nullpositionen in jedem Fall?

Die vergaberechtliche Judikatur sorgt regelmäßig dafür, dass das Vergaberecht nicht zu leicht einzuschätzen ist. Ein schönes Beispiel ist die Frage, ob man in der Kalkulation Kosten von dafür vorgesehenen in andere Positionen verschieben darf. Der UVS Vorarlberg (UVS-314-008/E 4-2012 vom 08.11.2012) hat ein Angebot, das „Nullpositionen“ – also Positionen, in denen ein Einheitspreis von null eingesetzt war – enthielt, gelten lassen. » Weiter


Eine übergeordnete Stelle muss sich um die BIM-Elementkataloge kümmern.

23.09.2021

Thema: Zentrale Adressverwaltung