Zur Frage der Preisangemessenheit

Über die zu berücksichtigende Umstände und Konstellationen im Zuge von Preisangemessenheits- und vertiefter Angebotsprüfung

Öffentliche Auftraggeber müssen ausgeschriebene Leistungen und Aufträge gem. §19 Abs 1 BVerG zu angemessenen Preisen vergeben. Eine Vergabe zu unangemessenen Preisen führt bei einem Überpreis zu unmittelbaren Mehrkosten für den Auftraggeber » Weiter


Eine übergeordnete Stelle muss sich um die BIM-Elementkataloge kümmern.

23.09.2021

Thema: Zentrale Adressverwaltung