Menu

Umgang mit Rechenfehlern im Angebot

Grundlagen und Umsetzung für eine Angebotsprüfung gem. BVergG 2006

Im BVergG 2006 wird der Umgang mit Rechenfehlern geregelt, wobei bereits in den Ausschreibungsunter-lagen darauf Bedacht zu nehmen ist. Im § 80 wird der Inhalt der Ausschreibungsunterlagen beschrieben und unter Ziffer 6 ist festgelegt, dass anzugeben ist, ob rechnerisch fehlerhafte Angebote gemäß § 126 Abs. 4 ausgeschieden werden und ob eine Vorreihung infolge der Berichtigung eines Rechenfehlers zulässig ist. » Weiter

Die Bewertung der Angebote ist der entscheidende Schritt zur Auftragsvergabe. Was tun, wenn es zu Bewertungsfehlern kommt?

JOUR fixe für Hersteller und Produktanbieter

30.04.2019

Informationen zur Standardisierung von Ausschreibungstexten gemäß ÖNORM.

Leistungsverzeichnisse erstellen & NEU: Datenträger auspreisen