Menu

Ausschreibung | Bestbieterermittlung

In erfolgreichen Ausschreibungen werden Leistungen so einfach wie möglich und doch so genau wie nötig definiert. Mit ABK erstellen Sie alle für eine Ausschreibung erforderlichen Unterlagen von den Deckblättern, Angebotsbedingungen, Vertragsbestimmungen bis hin zur Inhaltsangabe und allen angeführten Beilagen. Die Datenausgabe wird in allen gängigen Formaten unterstützt - ohne Medienbruch durch die ÖNORM-Schnittstelle.


ABK-Ausschreibung-Vergabe-Abrechnung

Mit der ABK-AVA-Software bearbeitet man Projekte durchgängig von der Planung bis zur  Abrechnungskontrolle bzw. Rechnungsprüfung: Alle Gewerke werden in einzelnen Leistungsverzeichnissen beschrieben - auf Grund dieser werden vergleichbare Angebote eingeholt. Sind diese geprüft und verglichen,
werden die Aufträge vergeben. Anschließend werden erbrachte Leistungen anhand des Abrechnungs-LVs kontrolliert und abgerechnet. 

Vorteile:

  • Mit dem Einsatz von Vorlage-Leistungsverzeichnissen Zeit sparen
  • Ausgabe der Daten in allen gängigen Formaten - ohne Medienbruch durch ÖNORM Schnittstelle für einen praktikablen Umgang
  • Leistungen werden so einfach wie möglich und so genau wie nötig definiert
  • Formulieren eigener Ausschreibungstexte (Z-Positionen)
  • Bieter können mit der ABK8-Starter Edition ein kostenloses ÖNORM-kompatibles Auspreisungsprogramm nutzen

AUSSCHREIBUNG - Leistungen so einfach wie möglich und so genau wie nötig definieren.
Der Baustein ABK-Ausschreibung unterstützt Sie bei der Erstellung sämtlicher für eine Ausschreibung erforderlichen Unterlagen. Der Bogen spannt sich von Deckblättern, Leistungsverzeichnissen, Mengenermittlungen etc. bis hin zu LV-Datenträgern nach ÖNORM A2063 bzw. B2063 sowie zur Inhaltsangabe und allen angeführten Beilagen.

  • Erstellung von Ausschreibungen auf Basis der ÖNORM A2063
  • Auswahl von Texten aus Standardisierten Leistungsbeschreibungen
  • Textauswahl aus Ergänzungsleistungsbeschreibungen (Herstellertexte und Texte von ÖKOKauf Wien)
  • Übernahme der in Elementen definierten Positionen in das LV
  • Formulieren eigener Ausschreibungstexte (Z-Positionen)
  • Freie Suche nach Z-Positionen über alle Projekte
  • Einfügen von Bildern, Tabellen oder Aufzählungen
  • Zusammenstellung von Varianten
  • Mengenermittlung nach ÖNORM A2063
  • Mehrere Mengenspalten, vollautomatische Rundung und prozentuelle Veränderungen möglich
  • Eingabe von Preisen für Kostenschätzung
  • Vergleich zweier LV‘s hinsichtlich Text- und Preisunterschied
  • Prüfen der Ausschreibung auf formale Mängel
  • Drucken des Leistungsverzeichnisses bzw. der Kostenschätzung
  • Datenträgeraustausch nach ÖNORM A2063 oder der ÖNORM B2063

PREISSPIEGEL inkl. Preisprüfung und Vergabe
Der ABK- Baustein Angebotsprüfung, Preisspiegel, Vergabe ist das Werkzeug für die automationsunterstützte Durchführung des Vergabeverfahrens, insbesondere in einem Verfahren nach dem Bundesvergabegesetz (BVergG).

  • Angebotsimport über ÖNORMDatenträger
  • Angebotsprüfung auf Rechenfehler und Vollständigkeit
  • Erstellung des Preisspiegels
  • Auswertung von Varianten
  • Auswertung von Eventualpositionen
  • Erstellung eines Vergabeleistungsverzeichnisses/-vorschlags

ABRECHNUNGSKONTROLLE/RECHNUNGSPRÜFUNG mit Ausmaßblättern
Der Baustein ABK-Abrechnungskontrolle reduziert den Aufwand beim Erfassen der abzurechnenden Leistung. Komfortable Routinen zeigen auf, ob die abzurechnende Leistung beauftragt ist, helfen die Abrechnungsmengen zu ermitteln und Ausmaße zu kontrollieren.

  • Übernahme des Abrechnungsleistungsverzeichnisses auf Basis der ÖNORM A2063 oder der ÖNORM B2063
  • Übernahme von Nachtrags- bzw. Vertragsanpassungs LV auf Basis der ÖNORM A2063 oder der ÖNORM B2063
  • Übernahme von Ausmaßblättern und Rechnungen auf Basis der ÖNORM A2063 oder der ÖNORM B2114
  • Prüfen und Korrigieren von Ausmaßblättern
  • Prüfrechnungen erstellen und drucken
  • Preisgleitung nach Preisperioden gemäß ÖNORM B2111
  • Ausgabe von Summenblättern
  • Bauerfolgsberechnung mit Prognose
  • Vergleich ausgeschriebene/abgerechnete Menge
  • Vergleich gefordert/anerkannt
  • Zusatzangebote/-leistungen übersichtlich verwalten

ABK-Bestbieterermittlung

Mit der ABK-Bestbieterermittlung ermitteln Sie bequem und nachvollziehbar das technisch-wirtschaftlich günstigste Angebot. In der Ausschreibung werden weitere Kriterien neben dem Preis festgelegt und mit einer Bewertungsformel hinterlegt. In der Angebotsprüfung erfolgt die Ergänzung der Bieterangaben für die Berechnung. So wird ohne großen Aufwand der Bestbieter aufgrund der erreichten Punkteanzahl ermittelt. 

Vorteile:

  • Bessere Vergleichbarkeit der Angebote für eine klare Entscheidungsfindung
  • Bequeme und nachvollziehbare Ermittlung des technisch-wirtschaftlich günstigsten Angebots mit Bewertungsformel
  • Programmseitige Unterstützung der div. Bestbieterermittlungsmethoden
  • Gesetzeskonforme Realisierung der Anforderungen im Programm

Wenn der Preis nicht das einzige Kriterium ist
Mit der Funktion ABK-Bestbieterermittlung werden zum Preis weitere Zuschlagskriterien wie zum Beispiel ökonomische, ökologische oder soziale Kriterien im Ausschreibungs-LV definiert, gewichtet und mit Messkriterien für die Punktebewertung versehen.

Im ABK-Baustein Angebotsprüfung, Preisspiegel, Vergabe werden die erforderlichen Informationen für die Bewertung der Zuschlagskriterien eingegeben. Das ABK-System berechnet auf Grundlage der Messkriterien die erreichte Punkteanzahl aus. Die ABK-Bestbieterermittlung steht im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben des Bundesvergabegesetzes (BVergG).

Die Ausschreibung mit Zuschlagskriterien
Zuschlagskriterien sind jene Kriterien, die meist zusätzlich zum Preis bewertet werden: Referenzprojekte, Ausbildung des Personals und Kriterien die Wartungskosten berücksichtigen, sind Beispiele hierfür. Im LV werden Zuschlagskriterien definiert und mit Messkriterien hinterlegt. Messkriterien sind definierbare Berechnungsmethoden für die Punktebewertung und legen dem Bieter offen, wie die Punktevergabe bei der Angebotsprüfung erfolgen wird. So kann der Bieter bei der Angebotserstellung diese Festlegungen berücksichtigen.

Die Prüfung und Bewertung der Zuschlagskriterien.
Im Baustein ABK-Angebotsprüfung wird die Bewertung der Kriterien vorgenommen. Der Preis als Zuschlagskriterium wird gemäß seiner Gewichtung automatisch als entsprechende Punkteanzahl dargestellt. Die anderen Kriterien werden auf Grundlage des Messkriteriums von ABK wieder abhängig von der Gewichtung berechnet. Das Angebot mit der höchsten Punkteanzahl erhält nach BVergG den Zuschlag. Bei der Zusammenstellung der Zuschlagskriterien kann auf vorhandene Projekte und Erfahrungen aufgebaut werden.


Hier finden Sie die Ergebnisse der ABK-Kundenzufriedenheitsumfrage 2019 im Überblick.

Praxistag "Building Information Modeling"

03.04.2019

Generalplanung und Ausschreibung - Software am Prüfstand - Praktikerdiskussion

Leistungsverzeichnisse erstellen & NEU: Datenträger auspreisen