Von ARCHICAD zu ABK-OpenBIM.

ABK war zu Gast bei der SPÄTSCHICHT von A-NULL Bausoftware zum Thema OpenBIM.


Am 18. November 2019 waren wir zur Spätschicht der A-NULL Bausoftware eingeladen. ABK-Vertriebsleiter DI Wolfgang Rosner referierte gemeinsam mit Akos Erös von A-NULL Bausoftware zum Thema: „Von ARCHICAD zu ABK-OpenBIM. Mittels Mengenübernahme zur raschen LV-Erstellung.

BIM ist die zukunftsweisende Entwicklung im Bauwesen und steht im AVA-Bereich für Zeitersparnis in der Mengenermittlung, Fehlerminimierung und Erleichterungen bei der Erstellung von Ausschreibungen. Herr Rosner sprach über die Vorteile der OpenBIM-Methode gegenüber der herkömmlichen Mengenübernahme von ARCHICAD und zeigte den anwesenden Interessenten, wie Sie ein Gebäudemodell aus ARCHICAD in Form einer IFC-Datei in ABK einlesen und mit wenigen Handgriffen in einen Kostenplan umwandeln. Dieser wird in weiterer Folge nicht nur im Kostenmanagement gemäß (z.B. ÖNORM B 1801-1 oder DIN 276) weiterverwendet, sondern dient auch als Grundlage für ÖNORM A 2063-konforme Leistungsverzeichnisse.

Ebenso gab Herr Rosner einen kurzen Einblick, wie aus bauteilorientierten Modellen relevante Informationen extrahiert und bei Bedarf manuelle Ergänzungen durchgeführt werden können.


Das Bundesvergabegesetz (BVergG) 2018 legt folgende Anforderungen fest.

26.02.2020

Wir gehen auf "Österreich-Tour" und haben jede Menge Neuheiten mit im Gepäck!

ABK war zu Gast bei der SPÄTSCHICHT von A-NULL Bausoftware zum Thema OpenBIM.