Neuerungen in ABK8-V8.1a-9927

  • Die Dateien abk8.exe, abk8auto.exe, abk8mso.exe, abkzm.exe, abkzs.exe sind jetzt signiert (Code Signing Certificate).
  • Die Kompatibilität mit Windows 10 Oktober 2018 Update - Version 1809 und Windows 10 Mai 2019 Update - Version 1903 wurd geprüft und sichergestellt.
  • Die Kompatibilität mit MS Office 2019 wurde geprüft und sichergestellt.
  • Die Mobile Zeiterfassung ist nun verfügbar. Nähere Informationen sind bitte dem Verzeichnis \tools\Mobile Zeiterfassung zu entnehmen.
  • Funktion "Sichern": Mit der Option "Datum/Zeit in Dateinamen inkludieren" können ABK-Sicherungen nun mit einer sofort ersichtlichen Datierung versehen werden.
  • Bei der Ausgabe von Dateien (bspw. PDF oder ONLV) kann nun mit Hilfe der Option "Datum/Zeit in Dateiname inkludieren" das aktuelle Datum samt Uhrzeit in den Dateinamen aufgenommen werden.
  • PDF-Ausgaben werden standardmäßig nun mit Hilfe des in Windows integrierten "Print to PDF" erstellt.
  • Tabellensuche: Nach Eingabe eines Suchbegriffs und dem anschließenden Löschen dessen bleibt nun jene Zeile markiert, wo die Suche fündig geworden ist.
  • In allen Auswahllisten, wo es diese Möglichkeit gibt, wurde die Funktion "Hier klicken um neuen Eintrag anzulegen" besser ersichtlich gestaltet.
  • Im Protokoll "Systeminfo" kann nun die Tastenkombination Strg+A (Alle auswählen) verwendet werden.
  • Bei in Anlagen aufgenommenen Grafiken (bspw. Belege in ABK-RW) kann nun gezoomt und gescrollt werden.
  • Grafiken, welche den Anforderungen der ÖNORM A2063 entsprechen müssen (bspw. in ABK-LV), können nun um 90 Grad nach links bzw. rechts gedreht werden.
  • Bei der erneuten Aufnahme von Anlagen (bspw. Beleganlagen in ABK-KM) erscheint keine Warnmeldung mehr; stattdessen werden Duplikate mit einem fortlaufend nummerierten Suffix versehen.
  • Von der Festplatte eingefügte Anlagen (bspw. Beleganlagen in ABK-KM) können nun umbenannt werden.
  • Der Import von ONLV-Datenträgern, denen keine LB zugeordnet worden ist, wurde optimiert.
  • Die Ausgabe von Fehlerberichten wurde geschwindigkeitsoptimiert; ein vollumfänglicher Bericht kann im Anschluss getrennt ausgegeben werden.
  • In der "Seitenansicht" sämtlicher Druckausgaben kann nun mit [Strg]+Mausrad gezoomt werden.
  • Die Ordnerleiste ist nun zur weiteren Unterscheidung zwischen den verschiedenen ABK-Bausteinen in unterschiedlichen Farben gehalten.
  • Funktion "Quelltext anzeigen" im Texteditor für formatierten Text: Mit dieser neuen Funktion kann der HTML-Quelltext angezeigt werden.
  • Die Kennwertoption "Nicht aufsummieren" (bspw. Ordner "Kataloge/ Kennwerte") wurde in "Bei höherer Ebene nicht" umbenannt und steuert nun vielmehr das Ausblenden der betreffenden Zeilen. Zudem kann sie nun auch bei Überschriften oder Kennwerten vom Typ Text verwendet werden.
  • Diverse Schaltflächensymbole wurden überarbeitet bzw. verständlicher gestaltet.
  • Die Schaltflächensymbole für Texteditoren wurden nun an das ABK8-Design angeglichen.
  • Menü "Extras/ Optionen": Die Option "Alte Icons verwenden" (im ABK7-Stil) wurde entfernt.
  • In den ABK-Standard-Daten, "Leistungsbeschreibungen und Preisdateien", sind nun die Standard-Leistungsbeschreibungen HB-021 und HT-012 enthalten.
  • In den ABK-Standard-Daten, "Leistungsbeschreibungen und Preisdateien", sind nun zwei Demo-Preisdateien für die LB HB-021 enthalten.
  • Die in den ABK-Standard-Daten, "Demo-Daten", enthaltenen Demo-LVs wurden auf die neuen LBs HB-021 bzw. HT-012 aktualisiert.
  • Die in den ABK-Standard-Daten, "Grund-Daten (erweitert)", enthaltenen Vorlage-LVs wurden auf die neuen LBs HB-021 bzw. HT-012 aktualisiert.
  • In den ABK-Standard-Daten, "Demo-Daten", ist nun ein neuer Demo-Elementkatalog DEMO-ABKHB021 enthalten.
  • Der in den ABK-Standard-Daten enthaltene Ortskatalog wurde aktualisiert.
  • Ordner "Elemente und BIM": Dieser neue Ordner umfasst nun alle Bereiche des ABK-KE sowie des neuen ABK-BIM. Die früher in ABK-KE enthaltenen Register (bspw. "Kosten nach LV-Positionen") werden darin nun als eigene Unterordner angeführt.
  • Fenster "Auf Updates überprüfen": Hier wird nun auch das zuletzt veröffentlichte Hotfix angezeigt und zum Download angeboten, auch wenn das letzte Release bzw. Servicepack nicht installiert worden ist.
  • Beim Update von ABK8-V8.0b auf ABK8-V8.1a wird beim dafür erforderlichen Datenbankupdate automatisch die Access-Datenbank komprimiert und repariert.
  • Beim Import aus ABK7 können nun auch die Projekte nach Datum sortiert werden (neuere oben).
  • Es sind alle in ABK üblichen Indexkataloge mit den Kategorien und den Indexwerten für den ersten Eintrag in den "ABK-Standarddaten" Bereich Indexkataloge abgespeichert.
  • Ordner "Kataloge/ Kaufmännisch/ Indexkataloge": Der Herausgeber kann nun mit Daten aus der zentralen Adressdatei ausgefüllt werden.
  • ABK-Standard-Daten: Hier stehen nun weitere Indexkataloge (BKI2010BB, BKI2010SB, BKI2015BB, BKI2015SB und METKURS) zur Verfügung.
  • Die Prüfung beim Anlegen eines neuen LV, ob die voreingestellte LB in der ABK8-Installation vorhanden ist, wurde entfernt.
  • Ordner "Kataloge/ BIM-Kataloge": Hier sind mit den Katalogen "BIM-Material" und "BIM-Typ" nun zwei Kataloge für die Verarbeitung von IFC-Dateien in ABK8 verfügbar.
  • Projekten kann nun auch eine Baugliederung (parallel zur Leistungsgliederung) zugeordnet werden; dies dient in erster Linie den neuen BIM-orientierten Funktionalitäten.
  • Ordner "Verwaltung/ Firmendaten/ Benutzer", Register "Personaldatenverlauf": Für diese Tabelle stehen nun zwei neue Layouts "Kosten" und "Urlaub" zur Verfügung.
  • Ordner "Kataloge/ Organisatorisch/ Leistungen/Kostenarten": Das Format eines Leistungskataloges kann nun bis zu sechs Ebenen besitzen.
  • Ordner "Projektgliederung": Das Format einer Projektgliederung kann nun bis zu sechs Ebenen besitzen.
  • Menü "Extras/ Optionen": Die Ordner "AVA-AG" und "AVA-AN" können nun separat aus- bzw. eingeblendet werden.
  • Menü "Extras/ Optionen", Option "Methode für PDF-Ausgabe": Hier kann definiert werden, ob die PDF-Ausgabe mit Hilfe des Windows-"Print to PDF" oder der ABK-eigenen Ausgabe vorgenommen werden soll.
  • Ordner "Leistungsbeschreibungen": Die Kenndaten der LB werden nun im unteren Bildschirmbereich schreibgeschützt angezeigt.
  • Ordner "Kataloge/ Objektbuch": Hier können nun auch mehrere markierte Zeilen auf einmal gelöscht werden.
  • Die Schaltflächen für das Öffnen weiterer ABK-Anwendungen (außer ABK-ZE) wurden entfernt. LVs, LBs und Druckformulare können nur noch in den entsprechenden Ordnern geöffnet werden.
  • In der abkparam.ini können nun im Punkt "In Kontaktsuche zusätzliche Felder anzeigen" Felder definiert werden, welche in der "Kontaktsuche" in ABK-VA angezeigt werden sollen.
  • Die Verwaltung der AVA-Phasen (Verlauf, Info) wurde zwecks besserer Übersichtlichkeit in eine neue Registerkarte "Phasen-Info" verschoben.
  • Ordner "AVA-AG" und "AVA-AN": Hier können Ausschreibungen und Angebote nun direkt auf die eVergabe+-Plattform des ANKÖ hochgeladen werden. Zu beachten ist, dass hierfür eine gültige Registrierung bei ANKÖ erforderlich ist!
  • Ordner "AVA-AG" und "AVA-AN": Hier stehen nun in der Spaltengruppe "ANKÖ-Daten" Spalten für die ANKÖ-Schnittstelle zur Verfügung.
  • Ordner "AVA-AG" und "AVA-AN", Funktion "Rücksichern": Der Hinweistext wurde verständlicher formuliert.
  • Ordner "AVA-AG" und "AVA-AN": Die Neuanlage von LVs nach ÖNORM B2063:1996 ist nun gesperrt. Hinweis: Soll dies doch möglich sein, bitte folgendes machen: - auf Benutzerebene: Im Menü "Extras/ Optionen" die Option "Verwendung von LVs nach ÖNORM B2063:1996" entsprechend ändern. - auf Firmenebene (d.h. für alle Benutzer): - Die Datei "abkxxext.def (Vorlage)" (Verzeichnis \config) kopieren und in diesem Verzeichnis als "abkxxext.def" ablegen. - Darin die folgende Zeile im Abschnitt "[IB]" einsetzen, danach speichern und schließen. AVAVervLVsNachB2063 =O;I;Verwendung von LVs nach ÖNORM B2063:1996 ;U;-;-;-;X;0;Erlaubt ohne Einschränkung|Neu anlegen gesperrt
  • Ordner "Kataloge/ Organisatorisch/ Leistungen/Kostenarten": Leistungskataloge können nun kopiert werden.
  • Ordner "Kataloge/ Kennwerte": Überschriftszeilen können nun auch BIM-Materialien und -Typen zugeordnet werden.
  • Ordner "Kataloge/ Elementkataloge": Je Elementkatalog kann nun eine Lebensdauer für die Folgekostenberechnung definiert werden.
  • Ordner "Kataloge/ Elementkataloge", Funktion "Preiswartung": Hier können nun auch Artikelpreise aus Artikeldateien übernommen bzw. aktualisiert werden.
  • Ordner "Kataloge/ Elementkataloge", Funktion "Rechenlauf": Hier gibt es eine neue Option "Artikel aktualisieren", welche die letztgültigen Artikelbezeichnungen und -einheiten aus der Artikeldatei übernimmt.
  • Ordner "Kataloge/ Elementkataloge", Funktion "Rechenlauf": Die Optionen "Mit LB-Positionen abgleichen" und "BIM-Typen und -Materialien mit LB abgleichen" wurden auf "(...) aktualisieren" umbenannt.
  • Ordner "Kataloge/ Kennwerte", Funktion "Kennwert definieren": Bei der Kategorie "Kennwerte Text" wird nun angezeigt, dass hierbei max. 60 Stellen zulässig sind.
  • Ordner "Kataloge/ Organisatorisch/ Textbausteine": Der zentrale Textbaustein "ANGERZ" (Angebotenes Erzeugnis) wurde an die neue Lückenlogik angepasst.
  • Funktion "Import baubook": Die Schnittstelle wurde aktualisiert.
  • Ordner "Artikel": Das Notizfeld befindet sich nun in einem eigenen Register "Notiz".
  • Fenster "Artikeldaten", Register "Einkaufs-/Verkaufsdaten": Hier gibt es nun Felder für die Verpackungseinheit sowie die Verpackungsgröße (Artikeleinheit je Verpackungseinheit).
  • Neuer Menüpunkt Import/Digiplan... liest XML-Dateien von digi-plan (digitale Ausmaßerfassung) in die ABK-AMBL ein.
  • Ordner "Controlling": Dieser neue Ordner enthält mehrere Unterordner zu verschiedenen Prognosen, bspw. "Leistungszeiträume je AKZ".
  • Lizenz "CV" - Controlling nach Vorgängen: Diese Lizenz erlaubt die Auswertung von Prognosen nach AKZ und von History-Ständen.
  • Funktion "Abrechnung mit Zuschlagspositionen": Damit können Zuschläge auf alle abgerechneten Positionen verrechnet werden, diese sind in eigenen AMBL zusammengefasst.
  • Die Vorschlagswerte für das Anlegen neuer Abrechnungskontrollen wurden verbessert.
  • Wird ein LV geöffnet, erscheint nun keine Meldung mehr, dass ein mögliches Referenz-LV nicht vorhanden ist.
  • Beim Anlegen eines neuen Abrechnungs-LV wird nun nicht mehr nach dem Anlegen einer leeren Rechnung gefragt. Es wird nun nie eine Rechnung angelegt, diese muss im Bedarfsfall nun händisch erstellt werden.
  • Beim Import eines Zusatz-Angebotes/-Auftrages können ZA nun auch "zusammengefasst" werden - dies entspricht allerdings NICHT der ÖNORM A2063!
  • Je AMBL gibt es ein neues zusätzliches Datum "Leistung Datum"
  • Positionen aus dem Referenz-LV können nun auch mit [Strg]+[K] kopiert werden
  • Fenster "Ausmaßblatt bearbeiten": Wenn ein Berechnungsansatz mehr als 60 Zeichen haben soll, genügt nun ein Klick auf die Schaltfläche [...], um die Zeile in einen mehrzeiligen Ansatz umzuwandeln und die bisherigen Eingaben in dessen Eingabemaske zu übernehmen.
  • Fenster "Ausmaßblatt bearbeiten": Die Option "Aktuelle Rechnung neu rechnen" wurde in "Alle AMBL der akt. Rechnung neu berechnen" umbenannt.
  • Das Anerkennen von markierten AMBL berechnet diese nun auch gleich neu.
  • Im AMBL kann nun auch geblättert werden, wenn das Fenster "Weitere Leistungen zu dieser Position" offen ist.
  • Beim Import von Ausmaßblatt-/Rechnungsdaten können mit einer Option die AMBL neu nummeriert werden - das verhindert allerdings in weiterer Folge einen nochmaligen Datenaustausch dieser AMBL!
  • Ordner "Nachlässe/ Aufschläge" in der Bauabrechnung: Für mehrere markierte Zeilen wird der Wert für den NL in einem eigenen Fenster eingegeben.
  • Ordner "Bestell-/Lieferabruf": Mit der Option "Artikel mit Bestellmenge Null auch in Bestell-Liste aufnehmen" kann nun gesteuert werden, ob solche Artikel berücksichtigt werden sollen oder nicht.
  • Ordner "LV-Bearbeitung": Es gibt hier drei neue Spalten "Menge beantragt", "Lohn beantragt" und "Sonstiges beantragt", um beantragte Änderungen aus Zusatzaufträgen abzubilden.
  • Fenster "Positionseigenschaften", Register "AKZ-Menge": Mit der Funktion "AKZ-Menge aufteilen" können nun Mengen zu Auswertungskennzeichen (AKZ) auf andere AKZ aufgeteilt werden.
  • Im Ordner "Leistungsübersicht" gibt es nun auch die Spalten "Leist.Nr.LG" (die der Pos. zugeordnete Leistungsgleiderung) und "Leist.Nr.BG" (die der Pos. zugeordnete Baugleiderung). Nach diesen kann nun gefiltert/gruppiert werden.
  • Für die Eingabe der Prognosemengen getrennt nach AKZ gibt es die Option "Prognosemengen nach AKZ trennen"
  • Bei nach AKZ getrennter Erfassung der Prognosemengen können die Summen je Position in die bisherige Gesamt-Prognosemenge je Position übertragen werden
  • Bei den Projektbeteiligten wird nun bei Belegdruck auch die UID-Nr. angedruckt
  • Neue Druckoption "Variablen im Ausdruck mit Werten ausgeben (LANGSAM)" beim Druck von AMBL. Diese Option druckt - wenn gewählt - neben einer Berechnung mit Variable auch den Wert der Variablen an. Die Verwendung dieser Option kann allerdings die Geschwindigkeit etwas vermindern.
  • Druck "AKZ-Summenauswertung": Druckt die Gruppensummen (HG-/OG-/LG-Summen) für gewählte/alle Auswertungskennzeichen
  • Im Druck Leistungsübersicht gibt es jetzt auch die Weitere Gliederung "Leistungszeitraum (LZ) + AMBL"
  • Neues Druckset "ABK-Standard mit Preisen".
  • Auf den Seiten der Positionen usw. im Spaltenkopf nicht "Gesamt", sondern "Preis" drucken.
  • Beim Rechnungsdruck erfolgt eine Warnung wenn Pos. mit NULL-Preis gefunden werden.
  • Beim Rechnungsdruck kann die Rechnung nun sofort als PDF-Datei versendet werden
  • Wenn die beiden Variablen für die "Gesamtleistung" zwei unterschiedliche Werte haben, so wird nun beim Rechnungsdruck eine Warnung ausgegeben.
  • Ordner "Elemente und BIM": Der Vorschlagswert für den Namen eines neuen Kostenplans wurde überarbeitet.
  • Ordner "Kostenplan", Spalten "Zugeordnetes BIM-Objekt (Nr.)" und "Zugeordnetes BIM-Objekt": In diesen Spalten werden Nummer und Bezeichnung des BIM-Objekts angezeigt, welchem das jeweilige ABK-Element zugeordnet worden ist.
  • Ordner "Kostenplan", Funktion "Preiswartung": Das Schaltflächensymbol für diese Funktion wurde verständlicher gestaltet.
  • Ordner "Kostenplan", Feld "Spezifizierung": Ist im Element das Feld "Textbaustein Spezifizierung" befüllt, so wird dieses Feld automatisiert befüllt - sind die jeweiligen Elementbestandteile an Bedingungen geknüpft, so wird die "Spezifizierung" dementsprechend generiert.
  • Ordner "Kostenplan": Die Darstellung der Baumansicht wurde den Standardtabellen angeglichen.
  • Ordner "Kennwerte definieren": In diesem Ordner werden die Kennwerte eines Kostenplans erfasst und bearbeitet. Mit Hilfe der Funktion "Parameterliste importieren" können auch die Objektdaten aus dem "Flächenprogramm" des ABK-KM übernommen werden.
  • Ordner "BIM-Eckdaten": In diesem Ordner können nun IFC-Dateien zu einem Kostenplan aufgenommen, einem IFC-Interpreter zugeordnet und damit in ABK-Elemente übersetzt werden.
  • Ordner "BIM-Eckdaten", Funktion "ABK-Elemente und Zuordnungen importieren": Mit Hilfe dieser neuen Funktion können ABK-Elemente samt Zuordnungen aus früheren Kostenplanversionen des aktuell gewählten Projekts übernommen werden.
  • Ordner "BIM-Eckdaten": Hier gibt es ein neues Textfeld, worin Anmerkungen eingetragen werden können.
  • Ordner "BIM-Gliederung": In diesem Ordner können eingelesene IFC-Dateien nach Layern, Systemen, Zonen und Gruppen gegliedert betrachtet werden.
  • Ordner "BIM-Raumstruktur": In diesem Ordner werden alle Räume der eingelesenen IFC-Datei dargestellt.
  • Ordner "BIM-Raumstruktur": Die (vom Interpreter gesetzte) BIM-Nummer wird auch hier als Spalte in der Tabelle dargestellt.
  • Ordner "BIM-Objekttypen": In diesem Ordner können alle Objekttypen, die in der eingelesenen IFC-Datei enthalten sind, betrachtet werden.
  • Ordner "BIM-Objekte": In diesem Ordner werden alle Objekte der eingelesenen IFC-Datei angezeigt.
  • Ordner "BIM-Objekte als ABK-Elemente": In diesem Ordner werden Elemente, welche per IFC-Datei eingelesen wurden, in ABK-eigene Elemente übersetzt, um danach in ABK weiterverwendet werden zu können.
  • Ordner "BIM-Objekte als ABK-Elemente", Register "Zugeordnete ABK-Elemente", Fenster "Element wählen": Die Option "Für markierte Zeilen: Knoten bei Übernahme in den Kostenplan anlegen" ist nun standardmäßig deaktiviert.
  • Ordner "BIM-Objekte als ABK-Elemente": In der Tabellentoolbar kann nun in einer Auswahlliste einer der verfügbaren Kennwerte ausgewählt werden, um diesen in der Tabelle als Spalte darzustellen.
  • Der ABK-BIM-Viewer dient zur grafischen Darstellung eingelesener IFC-Dateien. Wird eine IFC-Datei eingelesen (Ordner "BIM-Eckdaten, Funktion "IFC-Datei importieren"), so findet hier die erstmalige Betrachtung des Modells statt. Danach kann der BIM-Viewer in den Ordnern "BIM-Objekte" und "BIM-Objekte als ABK-Elemente" mit Hilfe der gleichnamigen Funktion geöffnet werden.
  • Die Bedienung des BIM-Viewer wurde anwendungsfreundlich gestaltet: Der Zoom auf ein Objekt kann ein- oder ausgeschalten werden; nicht-selektierte Objekte können opak, transparent oder gar nicht angezeigt werden; mehrere in der Tabelle ausgewählte Objekte werden nun gleichzeitig im BIM-Viewer markiert.
  • Fenster "Element", Register "Preisermittlung", "Öko" und "Nutzung": Zeilen können nun auch als Überschriften definiert werden, um eine bessere Gliederung des Elementaufbaus zu erreichen. Dafür stehen drei Hierarchiestufen an Überschriften zur Verfügung.
  • Fenster "Element", Register "Preisermittlung": Positionen können nun mit Hilfe der entsprechenden Funktionen in die Zwischenablage kopiert bzw. daraus eingefügt werden.
  • Fenster "Element": Das Register "Bilder" wurde in "Grafiken" umbenannt.
  • Fenster "Element", Register "Preisermittlung": Mit Hilfe der neuen Funktion "Gehe zu Quelle" wird die gewählte Position in ihrer Quell-LB dargestellt.
  • Fenster "Element", Register "Preisermittlung", Feld "Bedingung": Mit Hilfe dieses Felds können Bedingungen für "smarte Elemente" definiert werden. Damit ist es etwa möglich, Positionen an bestimmte Kennwerte zu koppeln; erfüllt ein Kennwert eine Bedingung, so wird die dementsprechende Zeile aktiviert.
  • Fenster "Element", Register "Preisermittlung": Im Feld "Textbaustein Spezifizierung" kann nun ein Text erfasst werden, welcher, sofern die jeweilige Zeile aktiviert wird, automatisiert das Feld "Spezifizierung" im Ordner "Kostenplan" befüllt.
  • Fenster "Element", Register "Preisermittlung", Register "Leistungsbeschreibung": Mit der Funktion "Position einfügen" kann nun eine ausgewählte Position der LB vor der aktuellen Zeile eingefügt werden.
  • Fenster "Element", Register "Preisermittlung": Im Feld "h/EH" wird nun aus Lohn und Bruttomittellohn der Zeitaufwand errechnet.
  • Fenster "Element": Mit Hilfe der Felder "BIM-Typ" und "BIM-Material" können Elemente nun einem BIM-Typ und -Material zugeordnet werden. Diese Zuordnung erzielt, dass nur jene Kennwerte zum Element angezeigt werden, welche wiederum demselben BIM-Typ und -Material zugeordnet sind.
  • Fenster "Element", Feld "BIM-Kennwertbezugsgröße": Mit Hilfe dieses Felds kann festgelegt werden, welcher der verfügbaren Kennwerte die Bezugsgröße des Elements darstellt.
  • Fenster "Element", Feld "Baugliederung": Elemente können nun, neben der Leistungsgliederung, auch der Baugliederung zugeordnet werden.
  • Fenster "Element", Register "Preisermittlung": Dieses Register ersetzt das bisherige Register "Positionen" und dient der Erfassung von Positionen und Artikeln, aus welchen das Element aufgebaut ist.
  • Fenster "Element", Register "Öko": In diesem Register werden Positionen und Artikel zur ökologischen Bewertung eines Elements aufgenommen.
  • Fenster "Element", Register "Nutzung": In diesem Register werden alle nutzungsbezogenen Komponenten eines Elements erfasst.
  • Fenster "Element", Register "Preisermittlung": Mit Hilfe der Funktionen "BIM-Typ zuordnen" und "BIM-Material zuordnen" können Positionen und Artikel eines Elements BIM-Typen und -Materialien zugeordnet werden.
  • Fenster "Element", Register "Preisermittlung", "Öko" und "Nutzung": Zeilen können nun auch als Zwischensummen und kumulierte Summen definiert werden.
  • Fenster "Element wählen": Es wird hier nun immer der zuletzt ausgewählte Elementkatalog vorgeschlagen.
  • Fenster "Bedingungen": In der Tabelle der verfügbaren Variablen werden nun alle Variablen (statt, wie bislang, nur jene vom Typ "Zahl") angezeigt.
  • Fenster "Eigenschaften zu Element": Elemente können nun als Favorit gekennzeichnet werden.
  • Funktion "Rechenlauf": Mit der Option "BIM-Typen und -Materialien mit LB abgleichen" können in der Preisdatei zugeordnete BIM-Typen und -Materialien auf die in den Elementen vorhandenen Positionen übertragen werden.
  • Die Darstellung der Baumansicht wurde verbessert; das in der Tabelle gewählte Objekt wird nun hervorgehoben.
  • BIM-Objekte können nun mit einer automatisiert generierten "Hierarchischen Objekt-Nummer" versehen werden.
  • Für BIM-Objekte stehen nun auch Felder für die Länge, die Breite, die Höhe und die Dicke zur Verfügung.
  • Spalten "BIM-Typ" und "BIM-Material" (bspw. im Ordner "Elemente und BIM/ BIM-Objekte"): Im Spaltenfilter werden nun Nummer und Bezeichnung angezeigt.
  • Für die verschiedenen BIM-Tabellen stehen nun Standard-Tabellenlayouts zur Verfügung.
  • In den ABK-Standard-Daten, "Erweiterungen BIM", ist nun ein Demoprojekt für die Möglichkeiten der BIM-Arbeitsweise mit ABK8 enthalten.
  • Elementkatalogen und Kostenplänen können nun Kennwerte zugeordnet werden. Diese Kennwerte dienen insbesondere der BIM-Schnittstelle, wobei sie beim IFC-Import befüllt werden. Auch in der Mengenermittlung zu Elementen können diese Kennwerte als globale Variablen herangezogen werden.
  • Neue Lizenzen "BI" und "IF" für die Nutzung der BIM-Ordner bzw. des ABK-BIM Viewers.
  • Ordner "Büro- und Projekterfolg": Hier wird nun auch die Option "Projekt mit Jahresbudgetierung" als Spalte angezeigt.
  • Ordner "Büro- und Projekterfolg": Hier gibt es eine neue Spalte "Auftragssumme-GK" für die Differenz Auftragssumme minus Gesamtkosten und eine weitere neue Spalte "Erlöse-Ist - GK" für die Darstellung der Differenz Erlöse-Ist minus Gesamtkosten.
  • Druck "Stundenliste": Die Option "Kosten ausgeben" ist nun standardmäßig deaktiviert.
  • Ordner "Ressourcenplanung": Die Darstellung von Gruppenzeilen wurde verbessert.
  • Ordner "Projektergebnis": Im unteren Bildschirmbereich kann nur noch die "Kostenarteninfo" eingeblendet werden - die "Projektinfo" ist nun im Ordner "Büro- und Projekterfolg" verfügbar.
  • Fenster "Zeiterfassung": Stundeneinträge in Form von "Zeitausgleich" werden nun nicht mehr in der Summenfußzeile berücksichtigt.
  • Funktion "Monatsabschluss": Beim Abschluss des aktuellen Monats kann nun die geplante Überstundenauszahlung für das Folgemonat eingetragen werden.
  • Druck "Monatsabschluss": Im Druckformular 02 werden nun auch die Mitarbeiternummer sowie der Vermerk "All-In" mit ausgegeben.
  • Druck "Stundenliste": Der Mitarbeitername wird nun im Seitenkopf angedruckt.
  • Fenster zu Eintrag, Register "Anlagen": Die Darstellung der als Verknüpfung einzufügenden Anlagen aus ABK-KM wurde verbessert.
  • Bei Postausgängen ist nun die "Interne Notiz" immer editierbar, bis das Dokument "schreibgeschützt" wird.
  • Im Verzeichnis \tools\dokumentvariablen findet sich in der Datei "Alle Variablen.doc" eine aktualisierte Auflistung aller möglichen Reportvariablen.
  • Bei der Eingabe eines fixen Termins zu einem Zieltermin wird nun das aktuelle Datum vorgeschlagen
  • Druck "Protokoll": Bei Verwendung des Druckformulars 02 wird nun bei Teilnehmern die Mobiltelefonnummer ausgegeben, wenn diese statt der Festnetznummer angegeben worden ist.
  • Druck "Protokoll": Die Ausgabe von Grafiken wurde platzsparender arrangiert.
  • Druck "Protokoll": Der Ort des Ereignisses wird nun im Kopf gedruckt.
  • Fenster "Position kalkulieren": Wird ein Ansatz bspw. aus einem Referenz-LV kopiert, so wird das Positionsstichwort im Feld "Bezeichnung 2" eingetragen und am Ende des kopierten Ansatzes eine kumulierte Zwischensummenzeile eingefügt.
  • Fenster "Position kalkulieren": In der Spalte "Berechnung" kann nun mit der Schaltfläche [...] das Fenster "Menge berechnen" aufgerufen werden, womit wesentlich verbesserte Möglichkeiten für die Berechnung zur Verfügung stehen.
  • Fenster "Position kalkulieren": Die Satzart "Rückgriff auf Ansatz" wurde auf "Rückgriff auf Position" umbenannt.
  • In der Kalkulation können nun Alternativartikel zu einem gewählten Artikel ausgewählt werden. Diese werden in der Artikeldatei beim Artikel (Fenster "Artikeleigenschaften", Register "Alternativartikel") selbst festgelegt.
  • Druck "Stundenansatzliste": Hier gibt es zwei neue Druckoptionen - die Option "Nach AKZ getrennt drucken" gibt die Stundenansatzliste nach Auswertungskennzeichen gegliedert aus; die Option "Nur Positionen mit AKZ-Menge ungleich Null drucken" verhindert die Ausgabe von Nullmengen zu AKZs.
  • Neue Übernahmefunktion im Register "Kalkulationsansatz aus Referenzprojekt" "Fixpreis zusätzlich aus Referenz-LV übernehmen".
  • Funktion "Import/ Allplan Mengenermittlung (XCAX)": Mit dieser neuen Funktion können Elemente mitsamt Mengen und Preisen aus einer Allplan (.xcax)-Datei in den Kostenplan importiert werden.
  • Funktion "Preiswartung": Hier können nun auch Artikelpreise aus Artikeldateien übernommen bzw. aktualisiert werden.
  • Fenster "Elementeigenschaften": Für die Tabellen steht nun ein Standard-Tabellenlayout zur Verfügung.
  • Mehrere markierte Zeilen können nun gleichzeitig mit einem Kennwert versehen werden.
  • Im Elementaufbau können nun Alternativpositionen zu einer gewählten Position ausgewählt werden. Diese werden in der Preisdatei zur Position (Register "Alternativen") selbst festgelegt.
  • Für den ABK-KM stehen neue Funktionsrechte zur Verfügung. Auf Benutzerebene kann nun festgelegt werden, wer die Ordner "Kostenübersicht", "Auftragsvergaben", "Rechnungen" und "Analysen" sehen und bearbeiten darf. Zusätzlich kann unter "Extras/ Systemeinstellungen" definiert werden, dass die Kostenbildungen je Kostenart nur vom Projektverantwortlichen und von der zuständigen Kontrollperson bearbeitet werden dürfen. Ist diese Berechtigung aktiv, ist es erforderlich, Projektverantwortlicher und/oder zuständige Kontrollperson (festzulegen im Ordner "Projektgliederung") zu sein, um das Fenster "Kostenübersicht zu Leistung" im Ordner "Kostenübersicht/Prognose" öffnen zu können.
  • Die Option "Summen wählbarer RV-ID in Kostenübersicht anzeigen" wurde erweitert, nun werden Summen auch im Ordner "Rechnungen" angezeigt.
  • Funktion "Kostenschätzung fixieren": Mit der neuen Option "%-Angabe bei EH (KWID) in Kostenbildung aufnehmen" werden ggf. vorhandene Betragsermittlungen mit Hilfe der KWID aufgelöst und in die Kostenbildung aufgenommen.
  • Ordner "Kostenübersicht/ Prognose", Funktion "Umbuchen": In dieser Funktion werden nun auch die Risikokosten berücksichtigt. Dazu stehen mehrere Kombinationen zur Verfügung; so ist es bspw. möglich, einen Betrag der Risikokosten einer Kostenart auf deren Schätzkosten umzubuchen.
  • Fenster "Kostenübersicht zu Leistung", Register "Kostenschätzung": Mit Hilfe der Spalte "Art" kann nun je Zeile festgelegt werden, ob es sich dabei um Schätzkosten (Art "Kostenbildung") oder um Risikokosten handelt. Besagte Risikokosten werden überall gesondert ausgewiesen und dienen dem Risikomanagement größtmöglicher Detailschärfe.
  • Fenster "Kostenverlauf/ History Manager": Die Standard-Tabellenlayouts sind nun nach der Kostenart gruppiert.
  • Fenster "Beleg": Zur Auftragnehmeradresse wird nun auch das Länderkürzel angezeigt.
  • Fenster "Auftragsmanager": Zur Auftragnehmeradresse wird nun auch das Länderkürzel angezeigt.
  • Funktion "Berichts- und Diagrammgalerie", Druck "Belegjournal": Die Spalten "Netto" und "Skonto" wurden im Sinne einer besseren Leserlichkeit vertauscht.
  • Funktion "Berichts- und Diagrammgalerie": Der Druck "Mehrkostenforderungsanträge" wurde auf "Leistungsänderungsanträge" umbenannt.
  • Funktion "Berichts- und Diagrammgalerie", Druck "Leistungsänderungsanträge": Die Reihenfolge der Leistungsänderungsanträge entspricht nun deren Sortiernummer.
  • Funktion "Berichts- und Diagrammgalerie", Druck "Kostenübersicht": In der Kostenübersicht deaktivierte Zeilen werden nun im Druck nicht mehr ausgegeben.
  • Berechnete Werte (CalcFields) aus der Kostenübersicht wurden in Auswertung Kostenübersicht vorbereitet. Werden aber im Standard nicht gedruckt. Siehe Block LINE.
  • Ordner "LB bearbeiten": Das Kopieren mehrere markierter Zeilen wurde vereinfacht.
  • Ordner "Suchregister": Die letztmalige Position des Splitters zwischen dem Suchregister und der Positionsliste wird nun in den Benutzereinstellungen gespeichert.
  • Ordner "Preise und Kalkulationsansätze", Funktionen "Leistungsgliederung zuordnen" und "Baugliederung zuordnen": Die Performance beider Funktionen wurde verbessert.
  • Ordner "Preise und Kalkulationsansätze", Funktionen "BIM-Typ zuordnen" und "BIM-Material zuordnen": Mit Hilfe dieser beiden Funktionen können Positionen BIM-Typen und BIM-Materialien (aus den beiden entsprechenden Katalogen) zugeordnet werden.
  • Fenster "Positionseigenschaften": Der Suchtext kann nun bis zu 255 Stellen (statt wie bisher 60) haben.
  • Fenster "LB vergleichen": In der Tabelle ist nun standardmäßig das Positionsstichwort eingeblendet.
  • Funktion "LB prüfen": Die LB-Prüfung bei einer einzelnen Quelle wurde beschleunigt.
  • Funktion "LB prüfen", Option "Doppelte Tags im Langtext prüfen" hat eine neue Unteroption "Doppelte Tags im Langtext entfernen"
  • Funktion "LB prüfen": Diese Prüfroutine berücksichtigt nun auch das Vorhandensein desselben Grundtextes zu einer Vorbemerkung und einer Leistungsposition.
  • Funktion "LB prüfen": Die Prüfroutine umfasst nun auch doppelt direkt hintereinander auftretende Lücken und Rechenwerte.
  • Funktion "Export Druckvorlage (MS Word-Dokument)": Sind im Langtext Leerzeichen vor Lücken vorhanden, so werden diese nun auch bei der Word-Ausgabe mit ausgegeben.
  • Funktion "Export/ Preise": Die Datenträgerausgabe gemäß ÖNORM A2063:2015 ist nun möglich.
  • Funktion "Speichern unter...": Als zu speichernde Quell-LB wird nun die aktuell geöffnete vorgeschlagen; es findet also keine Abfrage mehr statt.
  • Mit Einträgen in den freien Katalog AENDERB können die Änderungsbeschreibungen in der LB zusammengestellt werden.
  • Beim Ändern einer Position wird nun die aktuelle Versionsnummer automatisch gesetzt.
  • Wird im Ordner "AVA-AN" ein neues Angebot aus einem Datenträger angelegt, so wird nach dem Start von ABK-AN sofort der Ordner "Preiseingabe/Kalkulation" angezeigt.
  • In der abklvext.def kann nun im Punkt "iNeuLVFormat_AG" bzw. "iNeuLVFormat_AN" festgelegt werden, welches Format für eine neue Ausschreibung bzw. ein neues Angebot vorgeschlagen werden soll.
  • Es gibt neue Voreinstellungen für die Form und das Format von neuen Leistungsverzeichnissen.
  • In den ABK-Standard-Daten stehen nun für den Auftragnehmer zwei Vorlage-LVs für Angebote nach LB-Hochbau bzw. LB-Haustechnik zur Verfügung.
  • Beim Import von ONLV-Datenträgern wird jener Steuersatz, der im Katalog "Mehrwertsteuercodes" als Standard festgelegt ist, als Umsatzsteuersatz herangezogen.
  • Wird ein LV geöffnet, erscheint nun keine Meldung mehr, dass ein mögliches Referenz-LV nicht vorhanden ist.
  • Die Anwendung von LV-Kenn- und Rechenwerten wurde überarbeitet und logischer gestaltet.
  • Menü "Extras/ Optionen", Option "Weitere LV-Beteiligte zulassen": Ist diese Option aktiviert, so können bei den "Beteiligten" weitere AVA-Funktionen vergeben werden (bspw. "ÖBA-Leiter"). Hinweis: Diese Funktionen der weiteren LV-Beteiligten werden vom Import/ Export nach ÖNORM A2063 NICHT berücksichtigt!
  • Menü "Extras/ Voreinstellungen für neue Leistungsverzeichnisse": Ist die Option "Vor Null-Preisen im Angebot bei Ausgabe nochmals warnen" aktiviert, so wird bei der Ausgabe sowohl des Angebotsdatenträgers als auch des gedruckten Angebots bei etwaigen Nullpreisen eine dementsprechende Warnung ausgegeben.
  • Für die Tabelle "Leistungsbeschreibung" im Ordner "LV-Bearbeitung" und die Tabelle "Ansatz aus Preisdatei" im Fenster "Position kalkulieren" stehen nun getrennt speicherbare Tabellenlayouts zur Verfügung. Das war bislang nicht so, daher können nun jeweils spezifisch angepasste Layouts gespeichert werden.
  • Ordner "LV-Bearbeitung": Hier stehen nun standardmäßig weitere Register (Leistungsbeschreibung, Firmen-Suchregister, Referenz-LV, Freiformulierte Positionen, LV-Prüfung) zur Verfügung.
  • Ordner "LV-Bearbeitung": Das gleichzeitige Ändern SEHR vieler markierter Zeilen (bspw. Ausfüllen der Menge) wurde geschwindigkeitsoptimiert.
  • Ordner "LV-Bearbeitung", Funktionen "BIM-Typ zuordnen" und "BIM-Material zuordnen": Mit Hilfe dieser beiden neuen Funktionen können Positionen BIM-Typen und -Materialien zugeordnet werden.
  • Ordner "LV-Bearbeitung", Funktion "BIM-Typen und -Materialien mit LB aktualisieren": Mit dieser Funktion können in der Preisdatei zugeordnete BIM-Typen und -Materialien auf die im LV vorhandenen Positionen übertragen werden.
  • Ordner "LV-Bearbeitung": Die Funktionen "Autovorschau Langtext", "Autovorschau Mengenermittlung" und "Autovorschau Kalkulation" sind jetzt unter der Funktion "Autovorschau" zusammengefasst.
  • Ordner "Nachlässe/ Aufschläge": Aufschläge bzw. Nachlässe können nun aus einem Referenz-LV importiert werden.
  • Ordner "Nachlässe/ Aufschläge": Hier gibt es eine neue Spalte "Anmerkung".
  • Ordner "Bieterlücken": Im Standard-Tabellenlayout ist nun die Spalte "Text vor Lücke" eingeblendet.
  • Ordner "Bieterlücken": Im Langtextfenster wird nun jene Lücke hervorgehoben, in welche gerade etwas eingetragen wird.
  • Ordner "Preisermittlung", Register "Lohn/Stunden": Der Vorschlagswert für den Mittellohnpreis wurde auf 40,- € angehoben.
  • Ordner "Preisermittlung": "Freigegebene" Preisermittlungen sind nun schreibgeschützt.
  • Ordner "Preiseingabe/ Kalkulation": Das gleichzeitige Ändern SEHR vieler markierter Positionen wurde geschwindigkeitsoptimiert.
  • Fenster "Positionseigenschaften", Register "Mengenermittlung": Die Fehlermeldung im Fall von Zirkelbezügen wurde verbessert.
  • Bei der Positions-Übernahme aus dem Referenz-LV kann nun auch die Abgerechnete Menge in die LV-Menge übernommen werden
  • Im LV-Deckblatt 03 werden nun Telefonnummer und E-Mail-Adresse des LV-Erstellers bzw. dessen Kontaktperson angegeben.
  • Am Angebotsdeckblatt 03 werden nun ausnahmslos alle Informationen zu den Adressen/ Kontaktpersonen angegeben.
  • Druck "Ausschreibungs-LV": Im Druckset gibt es neue Druckoptionen für Kennwerte
  • Druck "Ausschreibungs-LV": Mit dem Druckformular 08 kann nun ein Kurz-LV ohne Bieterlückenzusammenstellung ausgegeben werden.
  • Funktion "Angebot importieren": Hier steht nun als Datenträgerformat auch "Angebote aus Paket (*.ankx, *.zip)" zur Verfügung, um Angebotspakete gängiger Ausschreibungsplattformen einlesen zu können.
  • Wird ein LV geöffnet, erscheint nun keine Meldung mehr, dass ein mögliches Referenz-LV nicht vorhanden ist.
  • Option "Nachlässe auch einrechnen wenn alle Pos. der LG/ULG Eventual-/Wahl-Pos. sind (LANGSAM!)": Diese neue Option ist immer sichtbar und editierbar, aber ist nur dann wirksam, wenn die alte Option auch gechecked ist.
  • Ordner "Angebote": Hier kann nun auch die Spalte "Bietername" eingeblendet werden.
  • Ordner "Angebotssummen Übersicht": In diesem Ordner werden nun alle nicht-ausgeschiedenen Angebote mitsamt ihren ggf. vorhandenen Variantensummen angezeigt.
  • Ordner "Vertiefte Angebotsprüfung (Preisanalyse)": Die Eingabefelder für die Bandbreite sind nun zum besseren Verständnis mit "%" versehen.
  • Ordner "Bieterlücken", Funktion "Lückeninhalt übernehmen": Mit Hilfe dieser Funktion können Lückeninhalte aus anderen Positionen oder Lücken aus demselben LV oder aus anderen LVs übernommen werden.
  • Druck "Preisspiegel": Die Druckausgabe wurde übersichtlicher gestaltet.
  • Druck "Preisspiegel" mit "Positionen (Bieter nebeneinander)": Bei ULG-Summen werden nun auch die ULG-Nachlässe ausgedruckt.
  • Druck "Preisspiegel": Fehlerhafte Angebote werden in der Druckausgabe nun dementsprechend gekennzeichnet.
  • Die Schaltflächen für das MS Outlook-AddIn sind nun im ABK8-Design gehalten.
  • Mit Hilfe der Option "Auf erster Seite drucken" kann nun definiert werden, dass ein Seitenfuß nur auf der ersten Seite angedruckt wird.
  • In der abkparam.ini kann im Punkt "Belegordner: Belege löschen" festgelegt werden, ob Benutzer in den verschiedenen Rechnungswesen-Ordnern alle, nur den letzten oder gar keine Belege löschen dürfen.
  • Menü "Extras/ Optionen", Option "Bearbeitung direkt in Artikel-Tabelle zulassen": Mit dieser Option kann gesteuert werden, ob die Artikeltabellen im Artikelstamm und in ABK-AN schreibgeschützt dargestellt werden.
  • Für die verschiedenen Ordner in ABK-RW können nun auf Benutzerebene Funktionsrechte je Ordner definiert werden.
  • Für Belege in ABK-RW können nun auf Abteilungsebene Datenrechte definiert werden.
  • Mahntexte sind nun als ABK-Sicherung in den ABK-Standard-Daten verfügbar.
  • Die FIBU-Schnittstelle kann für die Export-Pfade nun auch mit Variable %EIGENE% (eigene Dokument) arbeiten - dazu wird eine neue ABKVASTD.DEF ausgeliefert. HINWEIS: Dazu müssen aber vorhandene USERDATA-Einstellungen angepasst werden.
  • Die "Beleghistory" wurde verbessert.
  • Ordner "Rechnungswesen", Register "Auswertungen": Mit der Auswertung "Belege", Bereich "Projekte" können nun alle Belege eines gewählten Projekts angezeigt werden.
  • Ordner "Abrechnungs-/Zahlungsplan": Hier werden nun alle Abrechnungs- bzw. Zahlungstermine aller aufgeteilten Aufträge angezeigt.
  • Ordner "Eingangsrechnungen/ Zahlungen", Funktion "SEPA-Datei erstellen": Die Funktionalität des Assistenten wurde verbessert: - Mehrere Zahlungen an denselben Empfänger (IBAN und Durchführungsdatum ident) werden zu einem Zahlungsauftrag zusammengefasst. - Neue Funktion "Avisobrief senden": Hiermit kann der Empfänger per Mail über die Zahlungsanweisung vorab informiert werden. - Offene Gutschriften werden nun automatisch abgezogen.
  • Ordner "Anfragen": Dieser neue Unterordner zu "Auftragsvergaben" dient der Sammlung von Lieferanfragen; damit einhergehend ist eine neue Belegart "Lieferanfrage".
  • Ordner "e-Belegeingang": Dieser neue Ordner dient der Erfassung und Kontierung elektronischer Eingangsbelege.
  • Fenster "Beleg", Register "Artikel": Hier wurde die Funktion "Einfügen" ergänzt.
  • Fenster "Beleg", Register "Positionen": Hier können nun auch Kalkulationsansätze aus LVs übernommen werden.
  • Fenster "Beleg", Register "Positionen": Wird eine Position aus einem Referenz-LV übernommen, so wird nun auch deren Langtext mit übernommen.
  • Fenster "Beleg", Register "Positionen": LB-Positionen sind nun mit der Art "P" bzw. "Q" (für optionale Positionen) versehen.
  • Fenster "Belegansicht": Die Größe dieses Fensters ist nun frei anpassbar.
  • Fenster "Auftrag", Register "Abrechnungs- bzw. Zahlungsplan": Hier kann die Auftragssumme auf mehrere Abrechnungs- bzw. Zahlungstermine aufgeteilt werden.
  • Fenster "Auftrag", Register "An-/Vorauszahlung": Hier können nun etwaige An- und Vorauszahlungen aufgenommen werden, welche später von der Ausgangsrechnung abgezogen werden.
  • Funktion "Export eRechnung": Die Schnittstelle wurde auf die aktuelle Version ebinterface5p0 aktualisiert.
  • Funktion "Kopieren als": Werden Belege kopiert, so kann der Kopie nun eine andere Belegart zugewiesen werden.
  • Das ABK-Setup ist nun mit einer digitalen Signatur versehen, welche den Herausgeber ib-data GmbH verifiziert.
  • Nach Durchführung der Deinstallation erscheint nun eine Erfolgsmeldung.
  • Im setup.log sowie im uninstall.log wird nun der Computer protokolliert, von dem aus das Setup bzw. die Deinstallation aufgerufen worden ist.
  • In den ABK-Standard-Daten, "Grund-Daten (erweitert)", gibt es ein neues Vorlagenprojekt für SiGe-Dokumente (Projekt "VORLAGEN ABK-STANDARD SIGE").
  • Ordner "Projektbeteiligte": In der Spalte "Zielgruppen" kann nun mit dem Spaltenfilter auf Zeilen mit leerem oder nicht-leerem Feldinhalt gesetzt werden.
  • Ordner "Adressen/ (Adresskategorie)": In der Spalte "Zielgruppen" kann nun mit dem Spaltenfilter auf Zeilen mit leerem oder nicht-leerem Feldinhalt gesetzt werden.
  • Funktion "Adressen drucken": In der Form "Detaildarstellung" werden nun DSGVO-konform alle in der Datenbank gespeicherten Informationen berücksichtigt.
  • Zu jedem ABK-Benutzer kann jetzt ein Kennwort für den App/Web-Zugriff eingegeben/geändert werden (erforderlich für den Einsatz der Mobilen Zeiterfassung!).
  • Neue Einstellung "Gefilterte Zeilen in Tabellenansicht" bei Druck Projektzeitplan und interner Projektzeitplan.

Eine übergeordnete Stelle muss sich um die BIM-Elementkataloge kümmern.

23.09.2021

Thema: Zentrale Adressverwaltung