Angebotsprüfung bei Indizien für vergaberechtswidrige Bietergemeinschaften

Scheinbietergemeinschaft stellt eine gegen die guten Sitten verstoßende Abrede dar


Mit Bescheid vom 16.04.2008 mit der GZ N/0028-BVA/08/2008-81 hat das Bundesvergabeamt eine Zuschlagsentscheidung aufgehoben, da die Auftraggeberin trotz vorliegender Indizien es unterlassen hatte zu prüfen, ob das für den Zuschlag ausgewählte Angebot namens einer Scheinbietergemeinschaft bzw. von einer wettbewerbswidrig gegründeten Bietergemeinschaft gelegt worden ist. » Weiter


Eine übergeordnete Stelle muss sich um die BIM-Elementkataloge kümmern.

23.09.2021

Thema: Zentrale Adressverwaltung