Das Prinzip der Verjährung und sein Praxisbezug

Verjährung von Zusatzleistungen beim ABGB-Werkvertrag

Bei der Abwicklung von Bauprojekten werden die Werkunternehmer oftmals mit der Problematik der Verjährung ihrer Forderungen konfrontiert. Rechtlich gesehen ist die Verjährung der Rechtsverlust durch Zeitablauf. Das bedeute dass nach Verstreichen eines bestimmten Zeitraums ein Recht nicht mehr gerichtlich durchsetzbar ist. Werklohnforderungen verjähren in aller Regel binnen drei Jahren. » Weiter


Eine übergeordnete Stelle muss sich um die BIM-Elementkataloge kümmern.

23.09.2021

Thema: Zentrale Adressverwaltung